Gipfelbuch

Aktuelle Tourenverhältnisse & Lesertipps


Es sind 10 Einträge im Gipfelbuch vorhanden.


Eintrag von Joachim aus München:
sehr empfehlenswert
15.09.20  Sehr schöne Tour mit zahlreichen Kraxeleien und tollen Tiefblicken. Der Abstieg durchs Ofental ist etwas mühsam, hier bei etwa 2500m sehr aufpassen und keinesfals der Rinne folgen, sondern links abbiegen. Für Konditionsstarke auch als Tagestour gut machbar...
Eintrag von Nicht-Bayer:
sehr empfehlenswert
20.08.17  Nachricht an Stefan vom 05.07.2016
Lieber Stefan,
bitte mal schön vorsichtig sein, als wären alle Menschen nördlich des sogenannten
Weißwurstäquators unhöflich uns respektlos und alle Oberbayern anständig respektvoll und gut erzogen.
Ein Nicht-Bayer
Eintrag von Benjamin:
sehr empfehlenswert
29.12.16  Hallo zusammen.
Kurze Nachricht an alle Unentschiedenen: Die Tour ist der Hammer! Aber nicht ungefährlich!
Bis zur Blaueishütte sind auch schonmal Touristen aber ab da hat man die Natur dann für sich. Und man hat tolle Natur für sich!
Zu den Schwierigkeiten muss ich jetzt hier nichts schreiben, das steht schon hier und findet man überall. Nur ein Hinweis für die Leuts, die noch nicht ganz wissen, ob die Strecke die Richtige für sie ist: Die Informationen über den Hochkalter haben nicht gelogen. Diese Tour ist tatsächlich nichts für Ungeübte!
Wir haben im Sommer zu dritt (keiner mit großer Klettererfahrung) den Hochkalter überquert. Als Geübter kann man diese Tour machen, sie ist dennoch nicht ungefährlich. Als Anfänger braucht man sehr starke Nerven, kein Tritt darf daneben gehen und man muss offen sein für Sachen, die man nie gemacht hat und evtl. nie wieder machen würde!
An dem Tag, als wir den Hochkalter überquerten, gingen etwa nur 30 Leute über die Spitze. Diese Zahl hat schon seinen Grund!
Und für alle, die es sich zutrauen: Es wartet eine phantastische Tour auf Euch!
Eintrag von Ulrike aus Taufkirchen:
empfehlenswert
24.07.16  Ich bin am 21. 7.16 abends in 2 Std. auf die gemütliche Blaueishütte gestiegen. ( gut ausgestattetes Matratzenlager mit sehr guten Matratzen und weichen warmen Decken) Aufbruch von der Hütte am 22.7. um 7.30 Uhr. Der Aufstieg zum Hochkalter über den Schönen Fleck war mit Landschaft und Aussicht kaum zu überbieten. Die Klettereien verlangen wirklich Respekt und das angemessene Können, mit absoluter Trittsicherheit und Schwindelfreiheit (in einer anderen Tourenbeschreibung wird die erste zum Schönen Fleck sogar mit III beschrieben. Ohne großen sportlichen Ehrgeiz, aber viel Schauen und Landschafts- und Bergblumengenuss brauchte ich dann entgegen meiner Zielvorgabe sogar 4 Std. bis zum Gipfel. Die Aussicht war ein Traum. Die Wärme war reichlich, was sich noch mehr beim Abstieg zeigte. 2l Wasser wurden sehr knapp. Bis dahin reine Genusstour, wenn man Freude am gerade bewältigbaren Klettern ohne Kletterausrüstung hat. Allerdings sind die Markierungen nicht immer sofort zu entdecken. Das erwies sich für mich beim Abstieg (auf dem Wegweiser am Gipfel 4 1/2 Std) als ziemlich gefährlich. Die ausgedruckte Tourbeschreibung blieb da nämlich relativ offen. Ich verlor die teilweise spärliche Markierung, die links hätte führen sollen, und befand mich in einer falschen, sehr gerölligen Felsabbruchrinne. Hier wurde es dann wirklich nicht ungefährlich. Jeder Tritt und jeder Griff musste sitzen und wohl überlegt und geprüft sein. (Der Hosenboden wurde immer wieder als zusätzlich Stütze gebraucht.) Hier wäre ein Fehltritt der letzte gewesen. Ich mag Felsen und Klettereien, aber die 1 Std. 45 min. in der Rinne wurde mir sehr lang. Als ich dann nach 2 Std. im Kar des Ofentals endlich wieder die erste Markierung fand war ich heilfroh, das überstanden zu haben. Danach war es "nur" noch ordentliche Konditionsherausforderung durchs heiße Ofental zurück zum Parkplatz Hintersee. Wegen des grenzwertigen Versteigens, das Kraft und riskante Anspannung kostete, brauchte ich für den Abstieg dann 5 Std. und war mit 45 min Gipfelrast und 15 min Kurzpause am Klausbach Trinkwasser nachfüllen nach 10 Std wieder am Auto, als der Regen anfing. Beim Verwandtenbesuch in der Nähe erfuhr ich, das letztes Jahr an der Stelle ein Bergsteiger abgestürzt ist. Verständlich, der Berg verlangt wirklich die nötige Achtung ab.
Eintrag von Julian aus Obergiesing:
sehr empfehlenswert
11.07.16  Am 09.07.16 die Hochkalterüberschreitung unternommen. Leider war der Gipfelgrat komplett eingenebelt. Dazu eisige Windböen, die die Tour nicht einfacher gemacht haben. Trotz der Strapazen (als Tagestour doch relativ anstrengend) und dem "Gipfelerlebnis", das wir uns ein bissl anders gewünscht hätten, eine 5-Sterne-Tour. Der Aufstieg Richtung Blaueis sowie der Abstieg durchs Ofen- und Klausbachtal sind landschaftlich herausragend.
Eintrag von R. Büchter:
empfehlenswert
05.07.16  Habe die Tour zum Blaueisgletscher hinter mir....wirklich richtig klasse. Gehört sicher zu den Pflicht Programm in den Berchtesgadener Alpen. :)

www.bergwelt-alpen.de (im Aufbau) - gleichgesinnte gesucht :)
Eintrag von Stefan:
bedingt empfehlenswert
05.07.16  Servus beinand,
ich hab die 2-Tages Tour über des Blaueis gemacht. Kurzum: Einfach super... Der Berg ! ABER!!!! an alle Personen oberhalb des "Weißwurstäquators" und andere Gäste hier in BAYERN: Anstand und Respekt wäre sehr angemessen, auch gegenüber des Hüttenpersonals! Ihr seid hier zu GAST in BAYERN!!!
Eintrag von Ameranger:
sehr empfehlenswert
25.06.16  Griaß Eich,

Gestern bei besten Bedingungen über den Blaueisgletscher zur Blaueisspitze und dann über die Ostflanke zum Hochkalter aufgestiegen.

Genauere Infos unter www.ameranger.blogspot.de

Vg Ameranger
Eintrag von Stefan Schneider aus Traunstein:
09.09.10  Wir habe heute, den 09.09.10 die Hochkalter Überquerung gemacht. Die letzten 150 Höhenmeter ist der Regen vom Westwind gertriebenso wie er kam angefrohren. Dadurch war die Tour ach nochmal eine Nummer heftiger. Aber bei schönem Wetter kann es ja jeder.
Der Eintrag ins Gipfelbuch war dann auch nur sehr kurz.
Eintrag von Steven und Matthias Keil aus Erfurt und Töttleben (Thüringen):
25.09.08  Hochkalter Überschreitung am 05.09.2008
vom Hintersee zur Blaueishütte, Schönen Fleck über Gipfel und Abstieg durch das Ofental nach Hintersee


Gipfelbuch
Gesamtbewertung der Tour „ Hochkalter“:
empfehlenswert
Im Durchschnitt 4.5 von 5 (8 Bewertungen)
Letzter Eintrag (von Joachim):
15.09.20  Sehr schöne Tour mit zahlreichen Kraxeleien und tollen Tiefblicken. Der Abstieg durchs Ofental ist etwas ... [weiter]

weiter zum Gipfelbuch