Dolomiten

Gampenalm (2062 m)

Gampenalm

Die Gampenalm liegt im Villnößtal inmitten einer traumhaften Dolomitenkulisse

Eingerahmt von den Geislerspitzen, von Sobutsch und Medalges, vom Zendleser Kofel und von den Aferer Geislern liegt die Gampenalm im Villnößtal inmitten einer traumhaften Dolomitenkulisse. Die Alm wird am schnellsten vom Parkplatz an der Zanser Alm erreicht. Für den kürzesten Anstieg muss man mit einer Gehzeit von etwa 1 ½ Stunden rechnen. Dieser beginnt am Treffpunkt Zans nahe der Parkplatz-Einfahrt und führt ostwärts Richtung Kaserillalm und Schlüterhütte. Sobald man den Bergwald hinter sich gelassen hat, geht es nach rechts über den Kaserillbach und hinauf zur Gampenalm. Es ist auch möglich, geradeaus weiter zur Kaserillalm zu wandern und von dort zur Gampenalm aufzusteigen. Alternativ erreicht man die Gampenalm von Zans vorbei am Berggasthof Sass Rigais und der Zanser Schwaige. Oben trifft man auf den Fahrweg, der von der Zanser Alm herauf führt und auch von Mountainbikern genutzt wird. Im Winter ist diese Variante lawinengefährdet.

Von der Gampenalm erreicht man die Schlüterhütte (2306 m) innerhalb von 40 Minuten. Für den Aufstieg hat man die Wahl zwischen einem schrofigen Steig, der an manchen Stellen etwas Trittsicherheit verlangt, oder man bleibt auf dem Fahrweg. Mit dem Zendleser Kofel (2422 m) lässt sich von der Schlüterhütte in weiteren 20 Minuten ein wunderbarer Aussichtsgipfel erreichen. Der Übergang zur Brogleshütte am Raschötz dauert von der Gampenalm etwa 2 ½ Stunden.

Im Winter ist die Gampenalm ein beliebtes Ziel zum Rodeln. Auf der eigens präparierten Rodelbahn geht es nach einem 1 ½-stündigen Aufstieg wieder hinunter nach Zans. Dort lässt sich auch noch die Abfahrt nach Ranui anhängen. Für die extra lange Rodelgaudi kann man den Shuttlebus ab St. Magdalena/Ranui nutzen. Nach Vorbestellung werden auf der Gampenalm Schlitten verliehen.

Geöffnet ist die Gampenalm von Pfingsten bis zum 1. November und vom 26. Dezember bis zum 12. März. Ab dem 3. Oktober ist mittwochs Ruhetag, ab 6. Januar ist montags und dienstags geschlossen. Für eine Übernachtung stehen drei Doppelzimmer und 30 Schlafplätze in Mehrbettzimmern zur Verfügung. Im Winter ist auf der Gampenalm keine Übernachtung möglich.

Anfahrt: Autobahn München - Innsbruck - Brenner zur Ausfahrt Klausen und beim folgenden Kreisverkehr rechts abbiegen. An der nächsten Querstraße rechts Richtung Brixen halten und im Anschluss rechtshaltend ins Villnößtal einbiegen (ausgeschildert). Über St. Peter und St. Magdalena Richtung Zans fahren und am Wanderparkplatz vor der Zanser Alm das Auto abstellen (6 Euro Parkgebühr, Stand 2018).

Mit Bus & Bahn: Mit der Bahn von München über Innsbruck und Brenner nach Brixen oder Klausen (Fahrplan und Buchung). Von Brixen oder Klausen mit der Bus-Linie 340 nach St. Peter im Villnößtal. Von St. Peter weiter mit der Bus-Linie 341 bis zur Zanser Alm (zu den Fahrplänen).

Aufstieg: In 1 ½ Stunden vom Parkplatz an der Zanser Alm (390 Höhenmeter).

Wegbeschreibung: Am Treffpunkt Zans wählen wir den Weg Nr. 4 Richtung Kaserillalm, Gampenalm, Zendleser Kofel und Schlüterhütte. Wir wandern ostwärts und kommen nach zwei Kurven zu einer Kreuzung. Dort gehen wir geradeaus weiter, halten uns bei der nächsten Verzweigung links und erreichen über den Forstweg den Kaserillbach. Hier biegen wir bei der ersten Brücke rechts ab, überqueren den Bachlauf und steigen über einen zu Beginn steilen und steinigen Weg hinauf zur Gampenalm.

Alternativ gehen wir an der ersten Brücke weiter zur Kaserillalm, halten uns oberhalb der Alm an der Weggabelung links und verlassen nach einer Linkskurve den Fahrweg nach rechts Richtung Gampenalm und Schlüterhütte. Über einen schönen Pfad queren wir in südlicher Richtung hinüber zur Gampenalm.

Passende Wanderkarten bei Amazon.de:
Neu im hoehenrausch.de-Shop:



Bergtouren:
Übergänge:
Öffnungszeiten:
Geöffnet von Pfingsten bis zum 1. November (ab dem 3. Oktober mittwochs Ruhetag) und vom 26. Dezember bis zum 12. März (ab dem 6. Januar Montag und Dienstag Ruhetag).
Kontaktdaten:
Telefon: +39 348 272 1587
Internet: Hütten-Homepage
Inhaber: privat
Übernachtung:
Betten: 6
Lager: 30


Gampenalm-Galerie:

Hüttenbuch
Es ist noch kein Eintrag im Hüttenbuch vorhanden.

Jetzt ins Hüttenbuch schreiben

Touren in der Umgebung:

Dolomiten
Zendleser Kofel (2422 m)
Dolomiten
Adolf-Munkel-Weg
Dolomiten
Großer Gabler (2574 m)
Dolomiten
Wanderung von der Halslhütte zur Schatzerhütte
Dolomiten
Großer Gabler (2574 m)
Dolomiten
Peitlerkofel (2875 m)
Dolomiten
Innerraschötz (2317 m)
Dolomiten
Maurerberg (2332 m)
Dolomiten
Sass Rigais (3025 m)
Dolomiten
Sass da Ciampac (2667 m)
Dolomiten
Cima Pisciadù (2985 m)
Dolomiten
Plattkofel (2969 m)
Dolomiten
Astjoch (2194 m)
Sarntaler Alpen
Königsangerspitze (2439 m)
Dolomiten
Piz Boe (3152 m)
Dolomiten
Zehnerspitze (3026 m)
Dolomiten
Pareispitze (2794 m)
Dolomiten
Monte Sella di Sennes (2787 m)
Sarntaler Alpen
Kassianspitze (2581 m)
Dolomiten
Marmolata (3343 m)
Sarntaler Alpen
Schrotthorn (2590 m)
Pfunderer Berge
Am Joch (2405 m)
Dolomiten
Cinque Torri (2220 m)
Pfunderer Berge
Putzenhöhe (2438 m)
Dolomiten
Pragser Wildsee
Dolomiten
Seekofel (2810 m)
Sarntaler Alpen
Villanderer Berg (2509 m)
Pfunderer Berge
Hochgrubbachspitze (2809 m)
Sarntaler Alpen
Rittner Horn (2260 m)
Dolomiten
Schlern (2563 m)
Dolomiten
Kesselkogel (3002 m)
Rieserfernergruppe
Schönbichl (2452 m)