Mangfallgebirge

Obere Maxlraineralm (1520 m)

Obere Maxlraineralm

Die Obere Maxlraineralm am Spitzingsee liegt am Fuße des Taubensteins

Die Obere Maxlraineralm ist eine privat geführte Hütte oberhalb des Spitzingsees. Die Alm ist beinahe ganzjährig geöffnet und vom Parkplatz an der Kirche in Spitzingsee innerhalb von 1 ¼ Stunden zu erreichen. Von der Bergstation der Taubensteinbahn gelangt man in einem kurzen Abstieg von zehn Minuten zur Hütte. Die Taubensteinbahn fährt nur zur Wandersaison, im Winter steht die Seilbahn still. Auf der sonnigen Terrasse lässt es sich bei einem Nahblick auf den Schinder gut aushalten.

Der Hausberg der Oberen Maxlraineralm ist der markante Taubenstein (1693 m), der in einer guten halben Stunde erklommen werden kann. Für die letzten Meter zum lufitgen Gipfel sollte Trittsicherheit vorhanden sind. Vorbei am Taubenstein leitet ein schöner Höhenweg hinüber zur Rotwand (1884 m) und zum Rotwandhaus. Für den Übergang sollte man von der Maxlraineralm eine Gehzeit von etwa 2 Stunden einplanen.

Die Alm kann auf Wunsch für Feiern oder Seminare komplett oder auch teilweise gebucht werden. Für eine Übernachtung stehen 44 Schlafplätze im Bettenlager zur Verfügung.

Die Obere Maxlraineralm ist fast das ganze Jahr über geöffnet. Im Sommer hält die Hütte von Mittwoch bis Sonntag und im Winter von Freitag bis Sonntag ihre Pforten offen. Im November bleibt die Alm drei Wochen geschlossen. In der Nebensaison sollte man sich bei Schlechtwetter vor dem Aufstieg nach den Öffnungszeiten erkundigen.

Anfahrt: Über die Autobahn München - Salzburg bis zur Ausfahrt Weyarn. Nach der Ausfahrt über Weyarn Miesbach und Schliersee nach Neuhaus und durch den Ort hindurch fahren. Nach dem Ortsende von Neuhaus rechts Richtung Spitzingsee abbiegen. Über den Spitzingsattel nach Spitzingee fahren und kurz vor der Kirche schräg links in den gebührenpflichtigen Parkplatz einbiegen (5 Euro Parkgebühr, Stand 2018).

Mit Bus & Bahn: Mit der Bayerischen Oberlandbahn von München Hauptbahnhof bis Fischhausen-Neuhaus und von dort mit der Bus-Linie 9562 zur Haltestelle Spitzingsee, Kirche (Fahrplan und Buchung). Die Haltestelle befindet sich direkt am Ausgangspunkt. Mit dem Bayern-Ticket fahren bis zu 5 Personen für 25 Euro + 6 Euro je Mitfahrer zum Spitzingsee.

Aufstieg: Von der Schranke bei der alten Wurzhütte am Spitzingsee in 1 ¼ Stunden über den Schwarzenkopfweg (435 Höhenmeter). Alternativ mit Seilbahnunterstützung in 10 Minuten von der Bergstation der Taubensteinbahn.

Wegbeschreibung: Vom Parkplatz in Spitzingsee folgen wir der Straße rechts an der Kirche vorbei. Sobald die Straße in Sichtweite der Alten Wurzhütte einen Rechtsknick vollzieht, gehen wir geradeaus weiter und passieren eine Schranke. Bei der ersten Verzweigung biegen wir links ab Richtung Rotwandhaus und folgen dem geteerten Weg bergauf. Nach etwa 30 Minuten kommen wir zu einer kleinen Holzhütte. Kurz nach der Hütte lassen wir den Abzweig zum Rotwandhaus rechts liegen und spazieren geradeaus weiter. Sobald wir den Wald verlassen, passieren wir zwei weitere Gebäude und biegen im Anschluss scharf rechts ab. Der breite Fahrweg birngt uns nach zwei Kehren zum Schlepplift, an dem wir uns nach links wenden und hinauf zur Oberen Maxlraineralm wandern.

Passende Wanderkarten bei Amazon.de:
Bergtouren:
Übergang:
Öffnungszeiten:
Ganzjährig geöffnet. Im Sommer von Mittwoch bis Sonntag und im Winter von Freitag bis Sonntag bewirtschaftet. 3 Wochen Betriebsurlaub im November. Bei Schlechtwetter eventuell geschlossen.
Kontaktdaten:
Telefon: +49 (0)8026/7382
Internet: Hütten-Homepage
Inhaber: privat
Übernachtung:
Lager: 40


Obere Maxlraineralm-Galerie:

Karte vergrößern
Hüttenbuch

Gesamtbewertung der Hütte „ Obere Maxlraineralm“:
sehr empfehlenswert
Im Durchschnitt 5 von 5 (1 Bewertung)Letzter Eintrag (von Wandertante):
16.02.14  Ja Gott sei Dank geht die Seite....ist wohl echt ein starker Andrang.....  [weiter]

weiter zum Hüttenbuch

Touren in der Umgebung:

Deutschland Mangfallgebirge
Rotwand Reibn
Rotwand Reibn
Deutschland Mangfallgebirge
Spitzingsee
Spitzingsee
Deutschland Mangfallgebirge
Rotwand
Rotwand (1884 m)
Deutschland Mangfallgebirge
Tanzeck
Tanzeck (1703 m)
Deutschland Mangfallgebirge
Jägerkamp
Jägerkamp (1746 m)
Deutschland Mangfallgebirge
Rauhkopf
Rauhkopf (1689 m)
Deutschland Mangfallgebirge
Aiplspitz
Aiplspitz (1759 m)
Deutschland Mangfallgebirge
Taubenstein
Taubenstein (1693 m)
Deutschland Mangfallgebirge
Hochmiesing
Hochmiesing (1883 m)
Deutschland Mangfallgebirge
Brecherspitz
Brecherspitz (1683 m)
Deutschland Mangfallgebirge
Rodeln an der Oberen Firstalm
Rodeln an der Oberen Firstalm
Deutschland Mangfallgebirge
Rotkopf
Rotkopf (1602 m)
Deutschland Mangfallgebirge
Roßkopf
Roßkopf (1580 m)
Deutschland Mangfallgebirge
Brecherspitz-Westgipfel
Brecherspitz-Westgipfel (1630 m)
Deutschland Mangfallgebirge
Bodenschneid
Bodenschneid (1669 m)
Deutschland Mangfallgebirge
Jägerkamp
Jägerkamp (1746 m)
Deutschland Mangfallgebirge
Aiplspitz
Aiplspitz (1759 m)
Deutschland Mangfallgebirge
Schinder
Schinder (1808 m)
Deutschland Mangfallgebirge
Wendelstein
Wendelstein (1838 m)
Deutschland Mangfallgebirge
Brecherspitz
Brecherspitz (1683 m)
Deutschland Mangfallgebirge
Bodenschneid
Bodenschneid (1669 m)
Deutschland Mangfallgebirge
Rinnerspitz
Rinnerspitz (1611 m)
Deutschland Mangfallgebirge
Blankenstein
Blankenstein (1768 m)
Deutschland Mangfallgebirge
Risserkogel
Risserkogel (1826 m)
Deutschland Mangfallgebirge
Eibelkopf
Eibelkopf (1317 m)
Deutschland Mangfallgebirge
Wendelstein
Wendelstein (1838 m)
Deutschland Mangfallgebirge
Breitenstein
Breitenstein (1622 m)
Deutschland Mangfallgebirge
Schweinsberg
Schweinsberg (1514 m)
Deutschland Mangfallgebirge
Auerspitz
Auerspitz (1811 m)
Deutschland Mangfallgebirge
Seebergkopf
Seebergkopf (1538 m)
Deutschland Mangfallgebirge
Breitenstein
Breitenstein (1622 m)
Österreich Mangfallgebirge
Hinteres Sonnwendjoch
Hinteres Sonnwendjoch (1986 m)