Rotwandhaus (1737 m)

Das Rotwandhaus ist die höchst gelegene Hütte im Mangfallgebirge

Mangfallgebirge

Rotwandhaus
Das Rotwandhaus thront in aussichtsreicher Lage am Fuße der Rotwand. Die Alpenvereinshütte ist bei Bergfreunden ein sehr beliebtes Ziel. Gerade zu den Betriebszeiten der Taubensteinbahn ist man selten allein auf der schön gelegenen Alpenvereinshütte. Von der Bergstation der Taubensteinbahn erreicht man das Rotwandhaus über einen reizvollen Höhenweg. Für den Panoramaweg, der vorbei am Taubenstein und am Lempersberg über den Kirchsteinsattel zum Rotwandhaus führt, muss man mit einer Gehzeit von einer Stunde rechnen. Wer auf Aufstiegshilfen verzichtet, erreicht die Hütte am schnellsten von Spitzingsee. Der Anstieg vom Parkplatz an der Kirche dauert etwa 2 ¼ Stunden. Vom Rotwandhaus ist es dann nicht mehr weit zum Gipfel der Rotwand (1884 m), die innerhalb von 20 Minuten erreicht wird. Der Anstieg zum benachbarten Auerspitz (1811 m) nimmt von der Hütte eine Gehzeit von 40 Minuten in Anspruch. Das Rotwandhaus liegt an der zweiten Etappe der Drei-Seen-Tour. Die dreitägige Hüttenwanderung beginnt am Spitzingsattel und führt über die Schönfeldhütte und das Rotwandhaus zur Albert-Link-Hütte. Von der Albert-Link-Hütte geht es zu guter Letzt über die Bodenschneid hinunter nach Enterrottach. Doch nicht nur Wanderer kommen am Rotwandhaus auf ihre Kosten. Kletterer finden an den Ruchenköpfen alpine Routen aller Schwierigkeitsgrade. Im Winter zieht es Skitourengeher, die die klassische Runde der Rotwand Reibn absolvieren, hinauf zum Rotwandhaus. Aber auch für eine Winterwanderung eignet sich der Anstieg von Spitzingsee hervorragend. Über den breiten Fahrweg lässt es sich zur kalten Jahreszeit auch gut zum Ausgangspunkt zurück rodeln. Das Rotwandhaus hat beinahe das ganze Jahr über geöffnet, nur von Mitte November bis 24. Dezember bleibt die Hütte geschlossen.

Anfahrt: Autobahn München - Salzburg, Ausfahrt Weyarn. Über Weyarn, Miesbach, Hausham und Schliersee nach Neuhaus fahren. Zwischen Neuhaus und Fischbachau rechts Richtung Spitzingsee abbiegen. Über den Spitzingsattel nach Spitzingsee fahren, kurz vor der Kirche links abbiegen und beim Parkplatz oberhalb der Kirche das Auto abstellen (4 Euro Parkgebühr, Stand 2016).

Mit Bus & Bahn: Mit der Bayerischen Oberlandbahn von München Hauptbahnhof bis Fischhausen-Neuhaus und von dort mit der Bus-Linie 9562 zur Haltestelle Spitzingsee, Kirche (Fahrplan und Buchung). Die Haltestelle befindet sich direkt am Ausgangspunkt. Mit dem Bayern-Ticket fahren bis zu 5 Personen für 25 Euro + 6 Euro je Mitfahrer zum Spitzingsee.


Beschriftetes Panoramafoto, Ausblick vom Rotwandhaus

Aufstieg: In 2 ¼ bis 2 ½ Stunden vom Parkplatz an der Kirche in Spitzingsee (650 Höhenmeter), alternativ in 1 Stunde von der Bergstation der Taubensteinbahn (200 Höhenmeter).

Wegbeschreibung:
  • Von Spitzingsee: Vom Parkplatz gehen wir zur Kirche hinunter, spazieren an dieser vorbei und erreichen über die Hauptstraße das Restaurant Wurzhütte. Bei der Wurzhütte passieren wir eine Schranke (Ausschilderung Richtung Valepp) und biegen nach wenigen Metern links Richtung Rotwandhaus ab (gelber Wegweiser). Nun wandern wir über den geteerten Fahrweg bergauf und kommen nach einer knappen halben Stunde zu einer kleinen Hütte. Kurz nach der Hütte biegen wir rechts ab und gehen über eine Brücke (Wegweiser „Rotwandhaus“). Wir wandern über einen Forstweg weiter bergauf und gelangen nach weiteren 45 Minuten bei einer Sitzbank zu einem Wegweiser. Hier biegen wir links ab und kürzen über einen schmalen Pfad die Serpentinen der Forststraße ab. Danach folgen wir dem Forstweg weiter bergauf, passieren die Almhütten der Wildfeldalm und erreichen nach insgesamt 2 ¼ Stunden das Rotwandhaus.
  • Von der Taubensteinbahn: Von der Bergstation der Taubensteinbahn (1600 m) folgen wir dem Weg in südlicher Richtung hinauf zum Taubenstein. Wir lassen den felsigen Gipfelaufbau des Taubensteins rechts liegen und folgen dem Höhenweg vorbei an den grasigen Hängen des Lempersbergs hinauf zum Kirchsteinsattel (1788 m). Vom Kirchsteinsattel wandern wir in östlicher und später südöstlicher Richtung hinunter zum Rotwandhaus (1 Stunde ab der Taubensteinbahn).

Karte: Kompasskarte 8 - Tegernsee, Schliersee, Wendelstein (1:50 000)

Wanderungen:
Skitour:
  • Rotwand Reibn über Auerspitz (1811 m), Miesingsattel und Taubensteinhaus zum Spitzingsee, 3 ¼ Stunden

Übergang:

Rotwandhaus-Galerie:

Rotwandhaus
[Großbild]
Hütte und Hinteres Sonnwendjoch von der Rotwand gesehen
[Großbild]
Blick von der Rotwand zum Rotwandhaus
[Großbild]
 
Am Rotwandhaus
[Großbild]
Feine Spinatknödel mit zerlassener Butter
[Großbild]
Rotwandhaus und Rotwand vom Sattel unterhalb der Auerspitz gesehen
[Großbild]