Ostlerhütte (1838 m)

Die Ostlerhütte liegt oberhalb von Pfronten am Gipfel des Breitenbergs

Tannheimer Berge

Ostlerhütte
Die Ostlerhütte befindet sich im bayerischen Teil der Tannheimer Berge und thront hoch über Pfronten am Breitenberg-Gipfel. Die Hütte hält das ganze Jahr über ihre Pforten geöffnet und ist als Ausflugsziel sehr beliebt. Von der Bergstation der Breitenbergbahn lässt sich die Ostlerhütte innerhalb von 1 ½ Stunden erreichen. Unter Zuhilfenahme des Sessellifts der Hochalpbahn verkürzt sich die Anstiegszeit sogar auf insgesamt nur 30 Minuten. Wer es gerne ruhiger hat und auf Aufstiegshilfen verzichten möchte, der kann vom Parkplatz in der Nähe von Fallmühle in 2 ½ Stunden zur Hütte hinauf wandern. Im Winter ist der Breitenberg auch im Rahmen einer einfachen Skitour zu erreichen. Der Skitourenaufstieg beginnt auf der Südwestseite des Breitenbergs an der Achentalstraße unweit der Grenze zwischen Bayern und Tirol. Für eine zünftige Abfahrt mit dem Rodel eignet sich ebenfalls dieser Ausgangspunkt. Von der Terrasse der Ostlerhütte kann man eine herrliche Aussicht auf die Tannheimer und Allgäuer Bergwelt genießen. Besonders schön ist der Nahblick auf den markanten Aggenstein, der von der Hütte in einem einstündigen Übergang erreicht werden kann. Für eine Übernachtung stehen in der Ostlerhütte im Lager 50 bis 60 Schlafplätze zur Verfügung. Geöffnet ist die Hütte täglich, nur montags ist Ruhetag (außer in den Schulferien).

Anfahrt:
Autobahn München - Lindau, Ausfahrt Jengen/Kaufbeuren. Über Marktoberdorf nach Pfronten und von dort nach Steinach fahren. In Steinach links Richtung Tannheim/Grän abbiegen. Die Abzweigung zur Fallmühle ignoriert man und fährt weiter bis zu einem Parkplatz, der nach einer Rechtskurve auf der rechten Seite liegt. Der Anstiegsweg zur Ostlerhütte führt einige Meter weiter Richtung Grän links von der Straße weg (Wegweiser Breitenberg/Ostlerhütte).

Mit der Bahn: Von München über Garmisch oder von Kempten nach Pfronten-Steinach (Fahrplan und Buchung). Die Talstation der Breitenbergbahn liegt gegenüber vom Bahnhof. Mit dem Bayern-Ticket fahren bis zu 5 Personen für 25 Euro + 6 Euro je Mitfahrer nach Pfronten-Steinach. Der Ausgangspunkt liegt im Geltungsbereich des Regio-Tickets Werdenfels. Das Regio-Ticket Werdenfels gilt nur bei Anreise über Garmisch, nicht bei einer Anfahrt über Kempten.

Aufstiege:
  • Von der Bergstation der Breitenbergbahn in 1 ½ Stunden (380 Höhenmeter)
  • Von der Bergstation des Hochalpbahn-Sessellifts (Anschluss an der Breitenbergbahn-Bergstation) in 30 Minuten (160 Höhenmeter)
  • Vom Parkplatz bei Fallmühle in 2 ½ bis 2 ¾ Stunden (900 Höhenmeter)

Wegbeschreibung von Fallmühle: Von der Parkbucht folgt man der Landstraße einige Meter Richtung Grän und biegt dann links in den beschilderten Forstweg Richtung Ostlerhütte ein. Nach gut 10 Minuten hält man sich bei einer Verzweigung rechts und steigt über einen Pfad steiler durch den Bergwald und über einen Hang, der von Sturmschäden gezeichnet ist, zum Bergrücken des Breitenbergs hinauf. In östlicher Richtung folgen wir dem Kammverlauf bis zur Ostlerhütte (zur ausführlichen Beschreibung des Aufstiegs).

Passende Wanderkarte bei Amazon.de:
Kompasskarte 4 - Füssen, Außerfern (1:50 000)

Bergtour:
Übergang:

Ostlerhütte-Galerie:

Die Ostlerhütte...
[Großbild]
...am Breitenberg-Gipfel
[Großbild]
Speisekarte
[Großbild]
 
Das Gipfelkreuz befindet sich gleich neben der Hütte
[Großbild]
Übernachtungspreise
[Großbild]
Blick von der Hütte zum Aggenstein
[Großbild]
 
Die Ostlerhütte...
[Großbild]
...mit dem Gipfelkreuz des Breitenbergs
[Großbild]
Blick von der Hütte zum Forggensee
[Großbild]