Dolomiten

Rifugio Capanna Piz Fassa (3152 m)

Rifugio Capanna Piz Fassa

Das Rifugio Capanna Piz Fassa in den Dolomiten thront am Gipfel des Piz Boe

Am Gipfel des Piz Boe, dem höchsten Punkt der Sellagruppe, liegt auf einer Höhe von 3152 Metern das Rifugio Capanna Piz Fassa. Die kleine, privat betriebene Schutzhütte wurde Ende der 1960er-Jahre errichtet und ist je nach Wetterlage von Mitte Juni bis Ende September geöffnet. Insgesamt finden 22 Übernachtungsgäste Platz im Rifugio.

Erreichbar ist das Rifugio Capanna Piz Fassa am einfachsten von der Bergstation am Sasso Pordoi. Nach einer Auffahrt mit der Seilbahn vom Pordoijoch zum Sasso Pordoi geht es innerhalb von 10 Minuten hinunter zur Pordoischarte, an der sich das Rifugio Forcella Pordoi befindet. Von hier sind es weitere 1 ½ Stunden Gehzeit zum Gipfel des Piz Boe. Wer auf Aufstiegshilfen verzichtet, steigt innerhalb von 1 ½ Stunden zur Pordoischarte hinauf. Der Piz Boe gilt als leichtester Dreitausender der Dolomiten. Leicht ist allerdings relativ, da es beim Gipfelanstieg in leichter Kraxelei drei gesicherte Felsstufen zu überwinden gilt. Das Gelände ist allerdings nicht besonders ausgesetzt und zwei dieser Barrieren lassen sich sogar umgehen. Dennoch sollten Trittsicherheit und Schwindelfreiheit für den Anstieg von der Pordoischarte zum Piz Boe vorhanden sein.

Freunde des Eisenweges können mit der Via Attrezzata Cesare Piazetta eine deutlich anspruchsvollere Aufstiegsvariante einschlagen. Ausgangspunkt ist das Kriegerdenkmal am Pordoijoch. Bis zum Klettersteigeinstieg sind es von dort etwa eine Stunde Gehzeit. Die Ferrata selbst ist nach 2 ¼ Stunden absolviert. Der sehr schwierige und kraftraubende Steig ist dem erfahrenen Klettersteiggeher vorbehalten.

Von der Nordseite lässt sich der Piz Boe vom Grödner Joch über die Pisciadùhütte und die Boèhütte in 4 bis 4 ½ Stunden erreichen. Alternativ gelangt man von Kolfuschg durch das Mittagstal und die Boe-Gipfel in 5 Stunden hinauf zum Gipfel. Von Covara dauert der Anstieg über die Franz-Kostner-Hütte etwa 5 bis 5 ½ Stunden.

Anfahrt: Über die Autobahn München - Innsbruck - Brenner bis zur Ausfahrt Klausen. Am folgenden Kreisverkehr ins Grödner Tal (ausgeschildert) einbiegen und über St. Ulrich, St. Christina und Wolkenstein zum Sellajoch, nach dem Joch an der folgenden Verzweigung links halten und empor zum Pordoijoch fahren. Dort rechter Hand am großen Parkplatz das Auto abstellen.

Mit Bus & Bahn:
Mit der Bahn von München über Innsbruck nach Franzensfeste und weiter mit der Regionalbahn Richtung Bruneck nach St. Lorenzen (Fahrplan und Buchung). Vom Bahnhof in St. Lorenzen mit der Bus-Linie 460 nach Corvara (zur Fahrplanauskunft) und von Corvara mit dem Dolomiti-Bus 472 zum Pordoijoch.

Aufstieg: In 3 Stunden vom Parkplatz an der Pordoischarte (900 Höhenmeter), alternativ in 1 ¾ Stunden von der Bergstation am Sasso Pordoi (gut 300 Höhenmeter).

Wegbeschreibung: Ein Stück östlich der Seilbahn-Talstation findet sich am Fausto-Coppi-Denkmal der Einstieg zum Weg Nr. 627 in Richtung Piz Boe. Der Pfad schlängelt sich über einen grasigen Hand empor und leitet uns auf die Wände des Sellastocks zu. Nach der Querung eines grasigen Rückens vollzieht unser Weg einen Linksknick und führt uns nordwestwärts in schottriges Terrain hinein. An den steil abfallenden Wänden des Sasso Pordoi orientiert sich der Weg nach rechts und hält in nördlicher Richtung auf die Pordoischarte zu. Mühsam und in vielen Kehren steigen wir über den losen Untergrund zur Scharte hinauf (1 ½ Stunden ab dem Pordoijoch). Vor dem Rifugio Forcella Pordoi stehend wenden wir uns nach rechts und wandern in östlicher Richtung auf den Piz Boe mit seiner bereits sichtbaren Gipfelhütte zu. Am Fuße der Punta de Joel lassen wir den Abzweig zum Rifugio Boè links liegen und gehen weiter geradeaus. In einem Linksbogen leitet uns der Weg zu einer Hochebene hinauf und uns auf den Gipfelaufbau des Piz Boe zu. Nach einer ersten kurzen Klettersteile mit Drahtseilsicherungen kommen wir zu einer drahtseilversicherten Rampe. Es folgt eine dritte, etwas längere Klettereinlage, die sich linkshaltend umgehen ließe. Zu guter Letzt steigen wir in vielen kurzen Kehren steil hinauf zum Rifugio Capanna Piz Fassa (1 ½ Stunden ab der Pordoischarte).

Passende Wanderkarten bei Amazon.de:
Übergänge:
  • Rifugio Forcella Pordoi (2848 m), 1 ¼ Stunden
  • Boèhütte (Rifugio Boè, 2873 m), 45 Minuten
  • Pisciadùhütte (2585 m), 2 ½ Stunden
  • Franz-Kostner-Hütte (Rifugio Franz Kostner al Vallon, 2550 m), 1 ½ bsi 2 Stunden

Öffnungszeiten:
Geöffnet von Mitte Juni bis Ende September (je nach Wetterlage).
Kontaktdaten:
Telefon: +39 0462 601723
Mobil: +39 336 452523
Internet: Hütten-Homepage
Inhaber: privat
Übernachtung:
Betten: 22


Rifugio Capanna Piz Fassa-Galerie:

Karte vergrößern
Hüttenbuch
Es ist noch kein Eintrag im Hüttenbuch vorhanden.

Jetzt ins Hüttenbuch schreiben

Touren in der Umgebung:

Italien Dolomiten
Piz Boe
Piz Boe (3152 m)
Italien Dolomiten
Piz Boe
Piz Boe (3152 m)
Italien Dolomiten
Cima Pisciadù
Cima Pisciadù (2985 m)
Italien Dolomiten
Pößnecker Klettersteig
Pößnecker Klettersteig
Italien Dolomiten
Sass da Ciampac
Sass da Ciampac (2667 m)
Italien Dolomiten
Plattkofel
Plattkofel (2969 m)
Italien Dolomiten
Rund um den Langkofel
Rund um den Langkofel
Italien Dolomiten
Marmolata
Marmolata (3343 m)
Italien Dolomiten
Seceda
Seceda (2519 m)
Italien Dolomiten
Sass Rigais
Sass Rigais (3025 m)
Italien Dolomiten
Kleiner Lagazuoi
Kleiner Lagazuoi (2778 m)
Italien Dolomiten
Hexenstein
Hexenstein (2477 m)
Italien Dolomiten
Adolf-Munkel-Weg
Adolf-Munkel-Weg
Italien Dolomiten
Zendleser Kofel
Zendleser Kofel (2422 m)
Italien Dolomiten
Adolf-Munkel-Weg als Schneeschuhtour
Adolf-Munkel-Weg als Schneeschuhtour
Italien Dolomiten
Gampenalm - Rodeln im Villnößtal
Gampenalm - Rodeln im Villnößtal
Italien Dolomiten
Kesselkogel
Kesselkogel (3002 m)
Italien Dolomiten
Innerraschötz
Innerraschötz (2317 m)
Italien Dolomiten
Cinque Torri
Cinque Torri (2220 m)
Italien Dolomiten
Großer Gabler
Großer Gabler (2574 m)
Italien Dolomiten
Großer Gabler
Großer Gabler (2574 m)
Italien Dolomiten
Wanderung von der Halslhütte zur Schatzerhütte
Wanderung von der Halslhütte zur Schatzerhütte
Italien Dolomiten
Peitlerkofel
Peitlerkofel (2875 m)
Italien Dolomiten
Tofana di Mezzo
Tofana di Mezzo (3244 m)
Italien Dolomiten
Tofana di Rozes
Tofana di Rozes (3225 m)
Italien Dolomiten
Maurerberg
Maurerberg (2332 m)
Italien Dolomiten
Rotwand
Rotwand (2806 m)
Italien Dolomiten
Pareispitze
Pareispitze (2794 m)
Italien Dolomiten
Zehnerspitze
Zehnerspitze (3026 m)
Italien Dolomiten
Monte Sella di Sennes
Monte Sella di Sennes (2787 m)
Italien Dolomiten
Schlern
Schlern (2563 m)
Italien Sarntaler Alpen
Panoramaweg Feldthurns
Panoramaweg Feldthurns