Mangfallgebirge

Siebenhüttenalm (837 m)

Siebenhüttenalm

Die Siebenhüttenalm am Eingang zur Wolfsschlucht ist ein beliebtes Ausflugsziel bei Wildbad Kreuth

Für das ehemalige Kurbad in Wildbad Kreuth, das Maximilian Joseph von Bayern zu Beginn des 19. Jahrhunderts erwarb, wurde auf der Siebenhüttenalm Ziegenmolke für Heilbäder hergestellt. Heute dient die Alm, die noch aus vier der früheren sieben Hütten besteht, als beliebte Jausenstation. Erreichbar ist die Hütte am schnellsten vom Wanderparkplatz bei Wildbad Kreuth. Von dort dauert der Zustieg, der über das Alte Bad führt, eine knappe Dreiviertelstunde. Die Wanderung wartet nur mit geringem Höhenunterschied auf und so eignet sich für Familien besonders eine Kinderwanderung zur Siebenhüttenalm. Der Bachlauf der Hofbauernweißach lädt im Sommer mit ihrem kühlen Nass die kleinen Ausflügler zum Planschen ein.

Von der Alm führt ein markierter Pfad in die eindrucksvolle Wolfsschlucht hinein. Aus dem Talschluss der Großen Wolfsschlucht leitet ein steiler Steig hinauf zum Blaubergkamm. Die Begehung des felsigen Steigs verlangt neben Trittsicherheit auch Schwindelfreiheit. Bei Schnee oder Vereisung ist von der teils ausgesetzten Route abzuraten. Vom Rücken des Blaubergkamms lassen sich Gipfelziele wie der Schildenstein (1611 m) oder die Halserspitz (1862 m) erreichen. Von der Siebenhüttenalm dauert der Anstieg zum Schildenstein gut 2 ¼ Stunden, zur Halserspitz gelangt man über die Blaubergalm und die Blaubergschneid in 3 ½ Stunden.

Auf der Siebenhüttenalm werden neben kühlen und warmen Getränken Speisen und almtypische Brotzeiten aus regionalen Zutaten kredenzt. So kommt z. B. der Käse aus der Naturkäserei TegernseerLand und das Bier vom Brauhaus Tegernsee. Geöffnet ist die Alm je nach Schneelage ab Ostern oder ab Mai. Die Jausenstation bleibt ohne Ruhetag bis ca. Ende Oktober offen. Eine Übernachtung ist auf der Siebenhüttenalm nicht möglich.

Anfahrt: Über die Autobahn München - Salzburg bis zur Ausfahrt Holzkirchen. Im Anschluss der B 318 über Warngau und Moosrain nach Gmund folgen. Von Gmund weiter über Tegernsee oder Bad Wiessee Richtung Achensee halten und weiter nach Kreuth fahren. Durch Kreuth hindurch fahren und nach einer Rechtskurve links in den großen Wanderparkplatz bei Wildbad Kreuth einbiegen. Hier das Auto abstellen.

Mit Bus & Bahn: Mit der Bayerischen Oberlandbahn von München Hauptbahnhof nach Tegernsee. Vom Bahnhof Tegernsee mit der Bus-Linie 9556 nach Wildbad Kreuth (Fahrplan und Buchung). Mit dem Bayern-Ticket fahren bis zu 5 Personen für 25 Euro + 6 Euro je Mitfahrer nach Wildbad Kreuth.

Aufstieg: In 35 bis 45 Minuten vom Wanderparkplatz bei Wildbad Kreuth (2,5 km, 60 Höhenmeter).

Wegbeschreibung: Wir verlassen den Wanderparkplatz bei Wildbad Kreuth Richtung Süden und folgen der Teerstraße in südlicher Richtung über eine Brücke. Im Anschluss halten wir unsere Grundrichtung bei und bleiben am asphaltierten Fahrweg. Nach fünf Minuten kommen wir zu einer Weggabelung und schlagen den linken Weg ein. Wir passieren Wildbad Kreuth und erreichen das Alte Bad. Dort spazieren wir geradeaus weiter und kommen an der Kirche und am Gasthaus Altes Bad vorbei. Den Abzweig zur Forellenzucht lassen wir rechts liegen und treffen kurz darauf am Waldrand auf eine weitere Verzweigung. Hier wenden wir uns nach rechts und schlagen den Kiem-Pauli-Weg ein. Durch den Wald nähern wir uns der Hofbauernweißach und kommen später zu einer Weggabelung. Dort biegen wir rechts ab und spazieren mit etwas Höhenverlust über einen breiten Weg hinunter zur Siebenhüttenalm.

Passende Wanderkarten bei Amazon.de:
Bergtouren:
Übergänge:
Öffnungszeiten:
Je nach Schneelage ab Ostern oder ab Mai täglich bis Ende Oktober geöffnet.
Kontaktdaten:
Telefon: +49 (0)8029 9975983
Internet: Hütten-Homepage
Inhaber: privat
Übernachtung:
Keine Übernachtung möglich.


Siebenhüttenalm-Galerie:

Karte vergrößern
Hüttenbuch
Letzter Eintrag (von Gertraud Tschirner):
16.07.12  Siebenhütten ist immer wieder eine Wanderung wert! Auch im Winter, wenn richtig viel Schnee liegt.  [weiter]

weiter zum Hüttenbuch

Touren in der Umgebung:

Deutschland Blauberge
Schildenstein
Schildenstein (1613 m)
Deutschland Mangfallgebirge
Halserspitz
Halserspitz (1862 m)
Deutschland Mangfallgebirge
Siebenhüttenalm
Siebenhüttenalm
Deutschland Mangfallgebirge
Schildenstein
Schildenstein (1613 m)
Deutschland Mangfallgebirge
Schildenstein
Schildenstein (1613 m)
Deutschland Mangfallgebirge
Seekarkreuz
Seekarkreuz (1601 m)
Deutschland Mangfallgebirge
Hochplatte
Hochplatte (1591 m)
Deutschland Mangfallgebirge
Risserkogel
Risserkogel (1826 m)
Deutschland Mangfallgebirge
Leonhardstein
Leonhardstein (1449 m)
Deutschland Mangfallgebirge
Roß- und Buchstein
Roß- und Buchstein (1701 m)
Deutschland Mangfallgebirge
Hirschberg
Hirschberg (1670 m)
Deutschland Mangfallgebirge
Hirschberg
Hirschberg (1670 m)
Österreich Brandenberger Alpen
Schneidjoch
Schneidjoch (1811 m)
Deutschland Mangfallgebirge
Setzberg
Setzberg (1712 m)
Deutschland Mangfallgebirge
Wallberg
Wallberg (1722 m)
Österreich Karwendel
Juifen
Juifen (1987 m)
Deutschland Mangfallgebirge
Hochalm
Hochalm (1428 m)
Deutschland Mangfallgebirge
Risserkogel
Risserkogel (1826 m)
Deutschland Mangfallgebirge
Blankenstein
Blankenstein (1768 m)
Österreich Brandenberger Alpen
Guffert
Guffert (2195 m)
Deutschland Mangfallgebirge
Riederstein (1207 m) über Galaun
Riederstein (1207 m) über Galaun
Österreich Brandenberger Alpen
Guffert
Guffert (2195 m)
Deutschland Mangfallgebirge
Fockenstein
Fockenstein (1564 m)
Deutschland Mangfallgebirge
Schinder
Schinder (1808 m)
Deutschland Karwendel
Demeljoch
Demeljoch (1924 m)
Österreich Karwendel
Schreckenspitze
Schreckenspitze (2022 m)
Österreich Karwendel
Hochplatte
Hochplatte (1814 m)
Deutschland Mangfallgebirge
Roßkopf
Roßkopf (1580 m)
Deutschland Mangfallgebirge
Rotkopf
Rotkopf (1602 m)
Deutschland Mangfallgebirge
Baumgartenschneid
Baumgartenschneid (1449 m)
Deutschland Mangfallgebirge
Wanderung von Tegernsee zur Neureuth
Wanderung von Tegernsee zur Neureuth
Österreich Rofangebirge
Vorderunnütz
Vorderunnütz (2078 m)