Brandenberger Alpen

Gufferthütte (1475 m)

Gufferthütte

Die Gufferthütte der DAV-Sektion Kaufering thront auf Almwiesen zwischen den Blaubergen und dem Rofan

Die Gufferthütte liegt in den Brandenberger Alpen zwischen den Blaubergen im Norden und dem Schneidjoch im Süden. Die Hütte ist über einen wenig steilen Fahrweg erreichbar und ist daher gleichermaßen bei Wanderern und Bikern beliebt. Der kürzeste Anstieg führt vom Köglboden bei Achenkirch innerhalb von gut 2 ¼ Stunden durch die Ampelsbach-Schlucht und entlang des Filzmoosbachs zur Hütte. Von Wildbad Kreuth erreicht man die Hütte über die Schwaigeralm und vorbei am Steinernen Kreuz in 3 ½ Stunden. Hausberge der Gufferthütte sind die Halserspitz (1862 m) und das Schneidjoch (1811 m), die innerhalb von 1 ¼ bzw. 1 ½ Stunden erreicht werden können. Kletterer können sich am östlich des Schneidjochs gelegenen Abendstein (1596 m) auf über 30 Routen austoben. Der Anstiegsweg zum namengebenden Guffert (2195 m) nimmt 3 ½ Stunden in Anspruch. Erbaut wurde die Hütte im Jahre 1926 von der Sektion München des Deutsch-Österreichischen Alpenvereins. 1957 wurde das Schutzhaus durch einen Brand zerstört und ein Jahr später wieder aufgebaut. Danach wurde die Gufferthütte in Ludwig-Aschenbrenner-Hütte umbennant. Nach dem Verkauf der Hütte 1997 an die DAV-Sektion Kaufering erhielt die Hütte wieder ihren alten Namen. In der Gufferthütte finden 57 Übernachtungsgäste in Zimmern und Lagern Platz. Geöffnet ist das Schutzhaus von Mitte Mai bis Ende Oktober.

Anfahrt:
Autobahn München - Salzburg, Ausfahrt Holzkirchen. Über Tegernsee, Kreuth und den Achenpass Richtung Achensee fahren. Kurz vor Achenkirch biegt man links Richtung Steinberg ab. Nach 3,6 Kilometern findet man in einer Rechtskurve linker Hand den Parkplatz der Gufferthütte. Hier das Auto abstellen.

Mit Bus & Bahn: Mit der Bayerischen Oberlandbahn von München Hauptbahnhof bis Tegernsee. Vom Bahnhof Tegernsee weiter mit den Bus-Linien 9550 zur Haltestelle Achenkirch, Abzweig Steinberg am Rofan. Von dort mit der Bus-Linie 4080 Richtung Steinberg am Rofan zur Haltestelle Achenkirch, Abzweig Gufferthütte (Fahrplan und Buchung), die sich direkt am Ausgangspunkt befindet.

Aufstieg: Vom Parkplatz Köglboden in 2 ¼ bis 2 ½ Stunden (500 Höhenmeter), alternativ von Wildbad Kreuth in 3 ½ Stunden.

Wegbeschreibung: Vom Parkplatz Köglboden folgen wir dem breiten Forstweg in Richtung Gufferthütte und kommen nach wenigen Minuten zum Ampelsbach. Wir begleiten den Ampelsbach ohne nennenswerten Höhengewinn in nordöstlicher Richtung. Nach etwa 30 Minuten führt uns der Weg in die Ampelsbachschlucht hinein und wir folgen dem wilden Bachlauf mit seinen Gumpen und kleinen Wasserfällen. In der Schlucht wechseln wir des Öfternen die Uferseite. 45 Minuten später verlassen wir die Schlucht und wandern ostwärts. An einer Kreuzung gehen wir geradeaus weiter und kommen kurz vor der Ludernalm zu einer weiteren Verzweigung. Hier halten wir uns links, spazieren in östlicher Richtung zu einem Querweg und biegen nochmals links ab. Kurz darauf erreichen wir eine Forststraße, wenden uns nach rechts und folgen dem Fahrweg zu einer Weggabelung. Hier wählen wir den linken Weg und wandern zu guter Letzt hinauf zur Gufferthütte.

Passende Wanderkarten bei Amazon.de:
Bergtouren:
Übergänge:
Öffnungszeiten:
Geöffnet von Mitte Mai bis Ende Oktober.
Kontaktdaten:
Telefon: +43 (0)676/6292404
Internet: Hütten-Homepage
Inhaber: DAV Sektion Kaufering
Übernachtung:
Betten: 20
Lager: 37
Winterraum: 6 Lager (AV-Schlüssel)


Gufferthütte-Galerie:

Karte vergrößern
Hüttenbuch
Gesamtbewertung der Hütte „Gufferthütte“:
sehr empfehlenswert
Im Durchschnitt 5 von 5 (1 Bewertung)
Letzter Eintrag (von Didi):
11.09.12    [weiter]

weiter zum Hüttenbuch

Touren in der Umgebung:

Österreich Brandenberger Alpen
Schneidjoch
Schneidjoch (1811 m)
Österreich Brandenberger Alpen
Guffert
Guffert (2195 m)
Deutschland Blauberge
Schildenstein
Schildenstein (1613 m)
Deutschland Mangfallgebirge
Halserspitz
Halserspitz (1862 m)
Deutschland Mangfallgebirge
Siebenhüttenalm
Siebenhüttenalm
Österreich Brandenberger Alpen
Guffert
Guffert (2195 m)
Deutschland Mangfallgebirge
Risserkogel
Risserkogel (1826 m)
Deutschland Mangfallgebirge
Schildenstein
Schildenstein (1613 m)
Deutschland Mangfallgebirge
Schildenstein
Schildenstein (1613 m)
Deutschland Mangfallgebirge
Schinder
Schinder (1808 m)
Deutschland Mangfallgebirge
Seekarkreuz
Seekarkreuz (1601 m)
Deutschland Mangfallgebirge
Hochplatte
Hochplatte (1591 m)
Deutschland Mangfallgebirge
Leonhardstein
Leonhardstein (1449 m)
Österreich Karwendel
Juifen
Juifen (1987 m)
Deutschland Mangfallgebirge
Blankenstein
Blankenstein (1768 m)
Deutschland Mangfallgebirge
Risserkogel
Risserkogel (1826 m)
Deutschland Mangfallgebirge
Hirschberg
Hirschberg (1670 m)
Österreich Rofangebirge
Kaiserklamm und Erzherzog-Johann-Klause
Kaiserklamm und Erzherzog-Johann-Klause
Deutschland Mangfallgebirge
Roß- und Buchstein
Roß- und Buchstein (1701 m)
Deutschland Mangfallgebirge
Hirschberg
Hirschberg (1670 m)
Deutschland Mangfallgebirge
Roßkopf
Roßkopf (1580 m)
Deutschland Mangfallgebirge
Rotkopf
Rotkopf (1602 m)
Deutschland Mangfallgebirge
Setzberg
Setzberg (1712 m)
Deutschland Mangfallgebirge
Wallberg
Wallberg (1722 m)
Österreich Rofangebirge
Vorderunnütz
Vorderunnütz (2078 m)
Österreich Karwendel
Schreckenspitze
Schreckenspitze (2022 m)
Österreich Karwendel
Hochplatte
Hochplatte (1814 m)
Deutschland Mangfallgebirge
Bodenschneid
Bodenschneid (1669 m)
Deutschland Mangfallgebirge
Brecherspitz-Westgipfel
Brecherspitz-Westgipfel (1630 m)
Deutschland Mangfallgebirge
Spitzingsee
Spitzingsee
Deutschland Mangfallgebirge
Rotwand Reibn
Rotwand Reibn
Deutschland Mangfallgebirge
Rotwand
Rotwand (1884 m)