Gardaseeberge

Von Pieve di Tremosine nach Campione del Garda und durchs Valle di San Michele zurück

3

Tourdaten:

Gesamtgehzeit:  3:00 h
400 Höhenmeter
7,5 Kilometer

Die eindrucksvolle Wanderung von Pieve nach Campione del Garda und durch das Valle di San Michele zurück genießt man am besten mit Helm!

  • Der kühn angelegte Auf- und Abstieg zieht sich spektakulär durch steil abfallende Felswände
  • Während der Tour beeindruckt die schöne Aussicht auf den Gardasee und das Monte Baldo Massiv
  • Der einstige Industrieort Campione del Garda entwickelt sich zusehends zum Paradies für Wassersportfans
Tourenbericht von Tom Lindner
Letztes Update:  12.11.2021

Wegverlauf:

Parkplatz Pieve, Tremosine sul Garda (410 m) - Campione del Garda (80 m) - Valle di San Michele (200 m)

Charakter:

Gut 7 ½ km lange Wanderung auf teilweise ausgesetzten und steilen Wegen. Beim Abstieg von Pieve und beim Aufstieg durch das San Michele Tal wird auf das Tragen eines Steinschlaghelms hingewiesen!

Anfahrt:

Von Riva kommend die SS45bis nach Limone Sul Garda fahren. Dort rechts auf die Via Tamas (SP115) abbiegen und der Passstraße für gut 10 km bis Pieve folgen. Am Ortseingang von Pieve befindet sich links ein Parkplatz.

Mit dem Bus nach Tremosine-Pieve:

Von Riva kommend mit dem Bus LN027 nach Limone fahren und dort an der Busstation "Limone bivio statale" in den Bus der Linie LN012 wechseln. Mit diesem weiter nach Tremosine-Pieve fahren. Weiter Informationen zu den Fahrzeiten auf der Seite von Arriva Italia.

Geo-Koordinaten des Ausgangspunkts:

45.773721, 10.759606 (in Google Maps öffnen)

Passende Artikel bei Amazon.de:

Tourenbeschreibung:

Wer vom Monte Baldo Massiv auf die Westküste des Gardasees blickt, könnte meinen, die steilen Felswände, die sich vom Ufer des Sees hinauf nach Tremosine sul Garda ziehen, seien unüberwindbar. Und doch zieht sich von Pieve ein kleiner Pfad in zahlreichen Serpentinen bis zur Straße hinunter. Vorbei an einem Klettergarten und auf der ehemaligen Küstenstraße erreichen wir Campione del Garda, einen Ort, der sich stetig vom Industriestandort zu einem Paradies für Wassersportler entwickelt hat. Mindestens so beeindruckend wie der Abstieg, ist auch der erneute Aufstieg durch das Valle di San Michele, bevor es bequem auf einer Fahrstraße zurück nach Pieve geht.

Wegbeschreibung:

Ausgehend vom großen Parkplatz nördlich des Ortszentrums von Pieve spazieren wir auf der Via Cavalieri di Vittorio Veneto nach Süden zu einem Kreisverkehr. Wir halten uns rechts und biegen nur einige Meter später in die Via Roma ein. Durch eine Gasse zwischen den Häusern erreichen wir den Piazza Arturo Cozzaglio. Vorbei an einer Eisdiele geht es weiter zu einer Terrasse, von der wir einige Zeit den atemberaubenden Blick über den Gardasee hinweg auf das Monte Baldo Massiv mit der Cima di Valdritta genießen.

Rechts daneben beginnt der Weg 141 Richtung Campione del Garda. Neben dem Schild, dass der Weg nur für Geübte geeignet ist, finden wir auch den Hinweis, dass man aufgrund der Steinschlaggefahr, einen Helm bei der Begehung tragen soll. Der Weg zieht sich bereits auf den ersten Metern in zahlreichen engen Serpentinen den Hang hinunter. An ausgesetzten Stellen schützt ein Drahtseil vor dem Runterfallen, trotzdem ist auf dem durchwegs steilen Pfad Vorsicht geboten. Gerade wenn man die wunderschöne Aussicht auf die Steilhänge oder auf den See genießen möchte, sollte man kurz stehenbleiben. Der Pfad endet an einer kleinen Straße, die nicht mehr für den Verkehr freigegeben ist.

Hoch über uns können wir einen letzten Blick auf die spektakulär angelegte Terrasse der Eisdiele werfen, neben der unser Abstieg startete. Anschließend halten wir uns auf der Straße rechts und wandern an Zypressen vorbei Richtung Südwesten. Bald erreichen wir ein kleines Klettergebiet. 15 Routen, meist im Bereich 5, ziehen sich hier von der Straße den Felsen hinauf. Nach einem Tunnel stoßen wir auf eine größere Straße, auf der wir etwa 200 m bergab marschieren. In einer Serpentine wandern wir geradeaus weiter und können dem Verkehr, nun wieder auf der ehemaligen Straße, erneut entfliehen. Malerisch schön plätschert ein riesiger Wasserfall den Hang hinunter, den wir anfangs nur durch ein Fenster in der Tunnelwand wahrnehmen können. Die romantische alte Straße führt uns in etwa 20 Minuten zum Hafen von Campione.

Campione del Garda war bis 1930 nur über das Wasser erreichbar. Eine Baumwollweberei bot bis 1981 den Bewohnern Arbeit. Heute treffen sich hier vorwiegend Surfer und andere Wassersportler, welche die Fallwinde aus dem Valle di San Michele nutzen. Pläne die Ortschaft weiter touristisch zu erschließen scheiterten bislang vor allem wegen der Felssturzgefahr. Wir wandern am Ufer entlang, bis zur letzten Häuserzeile und halten uns dann rechts. Über eine kleine Brücke geht es über den Torrent San Michele, bevor wir uns rechts halten und auf dem Weg 110 erneut aufsteigen.

Über zahlreiche Stufen gewinnen wir entlang eines Fallrohres schnell an Höhe. Nach etwa 20 Minuten stoßen wir auf einen kleinen Tunnel, der Gott sei Dank beleuchtet ist. Dahinter befindet sich ein kleines Becken, von dem das Fallrohr gespeist wird. Nur wenig später können wir auf die Nordseite des kleinen Tals wechseln und dort unseren Aufstieg fortsetzen. Kühn zieht sich der zum Teil ausgesetzte, aber meist breite Weg den steilen Hang hinauf und bietet uns immer wieder spektakuläre Tiefblicke auf Campione und auf den Gardasee.

In etwa 350 hm wird der Weg wieder flacher. Vorbei an einem malerischen Brotzeitplatz, von dem man einen wunderschönen Blick auf den Monte Cas hat, erreichen wir einen Abzweig, der uns rechts auf einen kleinen Pfad in den Wald führt. Dieser mündet auf einen Forstweg, dem wir weiter Richtung Nordosten folgen. Vorbei an Olivenbäumen spazieren wir auf der Hochebene weiter, bis wir schließlich die Hauptstraße erreichen, die uns rechts zurück nach Pieve führt.

Einkehrmöglichkeiten:

In Campione und am Ausgangspunkt in Pieve befinden sich einige Restaurants und Bars.

  Höhe Gehzeit Gesamt Ziel
410 m - 160 m + 1:15 1:15 Campione del Garda
160 m - 240 m + 0:30 1:45 Valle di San Michele
240 m - 410 m + 1:15 3:00 Parkplatz Pieve, Tremosine sul Garda


Anzeige
Karte vergrößern
Download GPS-Track
Anzeige

Wanderbuch


Es ist noch kein Eintrag vorhanden.

Jetzt ins Wanderbuch schreiben
Anzeige



Touren in der Umgebung:


Italien Gardaseeberge
Monte Cas
Monte Cas (779 m)
Italien Gardaseeberge
Cima Capi
Cima Capi (909 m)
Italien Gardaseeberge
Schmugglerweg Gardasee - Sentiero Contrabbandieri Massimo Torti
Schmugglerweg Gardasee - Sentiero Contrabbandieri Massimo Torti
Italien Gardaseeberge
Cima Comer
Cima Comer (1279 m)
Italien Gardaseeberge
Auf der Ponalestraße von Riva nach Pregasina
Auf der Ponalestraße von Riva nach Pregasina
Italien Gardaseeberge
Monte Brione
Monte Brione (376 m)
Italien Gardaseeberge
Castel Penede Nago
Castel Penede Nago
Italien Gardaseeberge
Cima SAT
Cima SAT (1246 m)
Italien Gardaseeberge
Sentiero Panoramico Busatte Tempesta bei Torbole
Sentiero Panoramico Busatte Tempesta bei Torbole
Italien Gardaseeberge
Tennosee und Canale di Tenno
Tennosee und Canale di Tenno
Italien Gardaseeberge
Colodri
Colodri (370 m)
Italien Gardaseeberge
Sentiero degli Scaloni und Sentiero dell Anglone
Sentiero degli Scaloni und Sentiero dell Anglone
Italien Gardaseeberge
Via Ferrata Rio Sallagoni
Via Ferrata Rio Sallagoni (465 m)
Italien Gardaseeberge
Ferrata Ernesto Che Guevara
Ferrata Ernesto Che Guevara (1632 m)
Italien Brentagruppe
Croce di Fai
Croce di Fai (1460 m)
Italien Adamello-Presanella
Cima Serodoli
Cima Serodoli (2708 m)
Italien Fleimstaler Alpen
Via Ferrata Burrone Giovanelli
Via Ferrata Burrone Giovanelli
Italien Fleimstaler Alpen
Trudner Horn
Trudner Horn (1781 m)
Italien Ortlergruppe
Lyfispitze
Lyfispitze (3352 m)
Italien Fleimstaler Alpen
Bletterbachschlucht
Bletterbachschlucht
Italien Ortlergruppe
Hintere Schöntaufspitze
Hintere Schöntaufspitze (3325 m)
Italien Ortlergruppe
Suldenspitze
Suldenspitze (3376 m)
Italien Ortlergruppe
Monte Cevedale
Monte Cevedale (3769 m)
Italien Ortlergruppe
Laaser Spitze
Laaser Spitze (3304 m)
Italien Ötztaler Alpen
Tisser Klettersteig
Tisser Klettersteig
Italien Dolomiten
Rotwand
Rotwand (2806 m)
Schweiz Berninagruppe
Munt Pers
Munt Pers (3207 m)
Schweiz Berninagruppe
Piz Trovat
Piz Trovat (3146 m)
Schweiz Berninagruppe
Sass Queder
Sass Queder (3066 m)
Schweiz Berninagruppe
Piz Palü
Piz Palü (3900 m)
Schweiz Berninagruppe
Gemsfreiheit
Gemsfreiheit (3186 m)
Italien Ötztaler Alpen
Hoachwool Klettersteig
Hoachwool Klettersteig