Gardaseeberge

Auf der Ponalestraße von Riva nach Pregasina

1
Tourdaten:
Gesamtgehzeit:  3:30 h
430 Höhenmeter
11,3 Kilometer

Die alte Ponalestraße ist bei Wanderern und Mountainbikern gleichermaßen beliebt und gehört bei einem Urlaub am Gardasee zum Pflichtprogramm.

Charakter: Die Gesamtstrecke von Riva del Garda nach Pregasina und zurück ist etwa 11 Kilometer lang. Hierbei müssen auf gut ausgebauten Wegen circa 420 Höhenmeter überwunden werden. Viele verkürzen die Strecke und wandern nur bis zum Restaurant Ponale Alto Belvedere. Dies liegt sowohl von der Entfernung als auch von den Höhenmetern auf ungefähr der Hälfte der Strecke.

Anfahrt: Auf der Autobahn von Innsbruck kommend über Brenner und Bozen bis zur Ausfahrt Rovereto fahren. Dort weiter über Mori nach Riva del Garda. Die Parkplatzsituation in Riva ist meist recht angespannt. An der SS45 befindet sich im Westen von Riva der gebührenpflichtige Parkplatz Monte Ore.

Geo-Koordinaten des Ausgangspunkts:
45.885703, 10.83771 (in Google Maps öffnen)

Passende Wanderkarten bei Amazon.de:
Deutlich ist die in den Fels getriebene alte Ponalestraße über dem Westufer des Gardasees zu sehen. Einst als einzige Verbindungsstraße vom Gardaseegebiet ins Ledrotal hatte sie sowohl wirtschaftlich als auch militärisch große Bedeutung. Heute teilen sich Wanderer und Mountainbiker die für den Autoverkehr gesperrte Straße. Herrliche Blicke auf den See, auf das Monte Baldo Massiv, den Monte Brione und Riva del Garda machen den Ausflug zum Restaurant Ponale Alto Belveder und weiter zum Bergdorf Pregasina zu einem unvergesslichen Erlebnis.

Wegbeschreibung: Im malerischen Hafen von Riva starten wir am Torre Apponale, dem 35 Meter hohen Wachturm aus dem 13. Jahrhundert unsere Tour. Entlang der Uferpromenade spazieren wir zunächst nach Süden, bis der Weg endet. Die Ponalestraße befindet sich ein Stück über uns. Über eine Treppe und durch eine Unterführung nach rechts gelangen wir zu ihren Beginn. Pregasina und das Restaurant Belvedere sind hier bereits auf dem Weg D01 angeschrieben. Eine Steintafel informiert uns über Giacomo Cis, der die Straße von 1848 bis 1851 errichten ließ und damit das Ledrotal von Riva aus zugänglich machte. Gemütlich gewinnen wir in den nächsten Minuten an Höhe und haben bald einen recht netten Blick auf Riva del Garda und den Monte Brione.

Schon nach etwa 20 Minuten haben wir den dritten Tunnel erreicht. Rechts am Fels befindet sich ein altes Wachhäuschen. Schnell haben die Kinder links einen Weg entdeckt, den es zu erkunden gilt. Der kurze Steig führt zu den oberen, für die Besucher zugänglichen Bauten der ehemaligen Straßensperre Ponale. Die Bunkeranlage aus der k.-u.-k.-Zeit ist größtenteils unterirdisch angelegt und erstreckt sich vom See aus über 5 Ebenen bis 80 Meter über die Straße. Im ersten Weltkrieg war sie stark umkämpft, was auch durch eine Steintafel zu Ehren der Gefallenen zu sehen ist. Heute genießen Touristen die weitreichende Aussicht. Über den gleichen Pfad kehren wir wieder auf die Straße zurück. Anschließend setzen wir durch den Tunnel unseren Aufstieg fort.

Vor uns liegt nun der landschaftlich schönste Abschnitt der Ponalestraße. Schon von den Bunkeranlagen aus haben wir gesehen, wie sich die kühn in den Fels gesprengte Straße durch die Steilwände der Gardaseeberge schlängelt. Damit sich Fußgänger und Mountainbiker nicht in die Quere kommen, befindet sich links meist ein separater Wegteil, der den Wanderern vorbehalten ist. Wir passieren einen tiefen Einschnitt, das Val Sperone. Nach rechts beginnt hier ein Steig zum Cima Capi, den wir heute aber ignorieren. Nur wenig später spazieren wir wieder direkt an der Felskante entlang und genießen den weitreichenden Blick über den Gardasee zum Monte Baldo Massiv. Einen recht langen Tunnel können wir links umgehen und weiterhin die Landschaft genießen.

Hinter dem Tunnel führt uns der Weg in einem Bogen nach Westen in das Ledrotal, bzw. Ponaletal, wie der Mündungsbereich des Ponale auch genannt wird. Links der Straße freut sich das Restaurant Ponale Alto Belvedere auf seine Gäste. Von der sonnigen Terrasse aus hat man einen wunderschönen Ausblick auf das kleine Tal und den Gardasee. Entsprechend gut ist es von Wanderern und Mountainbiker besucht. Für viele stellt die Einkehr auch den Endpunkt der Wanderung da. Wir wollen heute aber noch weitermarschieren und setzten unseren Weg nach Westen ein Stück tiefer in das Tal fort. Bald verzweigt sich die Ponalestraße. Rechts führt sie über zahlreiche Serpentinen nach Biacesa di Ledro und weiter zum Ledrosee. Wir biegen links ab und überqueren auf einer Brücke den Ponale um weiter auf dem Weg D03 nach Pregasina aufzusteigen.

Nun mehr auf Teer führt uns die Straße auf der gegenüberliegenden Seite des Ponaletals weiter bergauf. Nach rechts zweigt ein Fußweg ab, der weiter nach Biacesa di Ledro führt. Hinter uns im Norden können nun schön sehen, wie das Restaurant Ponale Alto Belvedere direkt über der senkrecht abfallenden Felswand liegt. Nachdem links ein Pfad zum anspruchsvollen Schmugglerweg abzweigt, wird die Straße steiler. Einige Serpentinen können wir über schmale Pfade abkürzen, dann stehen wir am Aussichtspunkt Regina Mundi, den eine überlebensgroße Madonnen-Figur schmückt.

Noch einmal genießen wir die weitreichende Aussicht über den Gardasee hinweg auf Riva, auf den Monte Brione, auf Torbole und auf das Monte Baldo Massiv. Mittlerweile auch von Hunger angetrieben setzen wir unseren Weg über die Fahrstraße nach Pregasina fort. Obwohl auf diesem Abschnitt auch Autos fahren dürfen, hält sich der Verkehr in Grenzen. Knapp 25 Minuten benötigen wir, dann haben wir das erste Restaurant in Pregasina erreicht. Gut gelaunt nehmen wir die zuvor verlorenen Kalorien wieder auf, bevor wir uns auf dem gleichen Weg wieder zurück nach Riva machen.

Rückweg: Der Rückweg nach Riva del Garda erfolgt auf dem Aufstiegsweg.

Einkehr- und Übernachtungsmöglichkeiten:
  • Ponale Alto Belvedere, Strada del Ponale, Ledro, Tel. +39 0464 567321.
  • Hotel Rosalpina, Pregasina 106, Tel. +39 0464 554293.
  Höhe Gehzeit Gesamt Ziel
70 m - 150 m + 0:20 0:20 Aussichtspunkt Straßensperre Ponale
150 m - 260 m + 0:40 1:00 Restaurant Ponale Alto Belvedere
260 m - 400 m + 0:30 1:30 Aussichtspunkt Regina Mundi
400 m - 480 m + 0:30 2:00 Pregasina Albergo Rosalpina
480 m - 400 m + 0:20 2:20 Aussichtspunkt Regina Mundi
400 m - 260 m + 0:20 2:40 Restaurant Ponale Alto Belvedere
400 m - 70 m + 0:50 3:30 Riva Del Garda Torre Apponale

Autor: Tom Lindner
zu den Bildern

Karte vergrößern
Download GPS-Track
Alpenregion Tegernsee Schliersee
Wanderbuch
Es ist noch kein Eintrag vorhanden.

Jetzt ins Wanderbuch schreiben

Touren in der Umgebung:

Italien Gardaseeberge
Cima SAT
Cima SAT (1246 m)
Italien Gardaseeberge
Monte Brione
Monte Brione (376 m)
Italien Gardaseeberge
Schmugglerweg Gardasee - Sentiero Contrabbandieri Massimo Torti
Schmugglerweg Gardasee - Sentiero Contrabbandieri Massimo Torti
Italien Gardaseeberge
Cima Capi
Cima Capi (909 m)
Italien Gardaseeberge
Castel Penede Nago
Castel Penede Nago
Italien Gardaseeberge
Colodri
Colodri (370 m)
Italien Gardaseeberge
Via Ferrata Rio Sallagoni
Via Ferrata Rio Sallagoni (465 m)
Italien Fleimstaler Alpen
Via Ferrata Burrone Giovanelli
Via Ferrata Burrone Giovanelli
Italien Fleimstaler Alpen
Trudner Horn
Trudner Horn (1781 m)
Italien Ortlergruppe
Lyfispitze
Lyfispitze (3352 m)
Italien Fleimstaler Alpen
Bletterbachschlucht
Bletterbachschlucht
Italien Ortlergruppe
Hintere Schöntaufspitze
Hintere Schöntaufspitze (3325 m)
Italien Ortlergruppe
Suldenspitze
Suldenspitze (3376 m)
Italien Ortlergruppe
Monte Cevedale
Monte Cevedale (3769 m)
Italien Ortlergruppe
Laaser Spitze
Laaser Spitze (3304 m)
Italien Ötztaler Alpen
Tisser Klettersteig
Tisser Klettersteig
Italien Dolomiten
Rotwand
Rotwand (2806 m)
Italien Sarntaler Alpen
Knottnkino
Knottnkino
Italien Dolomiten
Kesselkogel
Kesselkogel (3002 m)
Italien Sarntaler Alpen
Stoanerne Mandln
Stoanerne Mandln (2003 m)
Italien Dolomiten
Schlern
Schlern (2563 m)
Schweiz Berninagruppe
Munt Pers
Munt Pers (3207 m)
Italien Ötztaler Alpen
Similaun
Similaun (3599 m)
Italien Sarntaler Alpen
Rittner Horn
Rittner Horn (2260 m)
Italien Sarntaler Alpen
Villanderer Berg
Villanderer Berg (2509 m)
Italien Dolomiten
Rund um den Langkofel
Rund um den Langkofel
Italien Dolomiten
Plattkofel
Plattkofel (2969 m)
Italien Sarntaler Alpen
Hirzer
Hirzer (2781 m)
Italien Dolomiten
Piz Boe
Piz Boe (3152 m)
Italien Dolomiten
Marmolata
Marmolata (3343 m)
Italien Dolomiten
Sass Rigais
Sass Rigais (3025 m)
Italien Sarntaler Alpen
Kassianspitze
Kassianspitze (2581 m)