Italien Pfunderer Berge

Mutenock (2484 m)

Charakter 3

Tourdaten:

Aufstieg Aufstieg:  2:45 Stunden
Abstieg Abstieg:  2:15 Stunden
Höhenmeter 900 Höhenmeter
Strecke 12,0 Kilometer

Wanderung in den in den Pfunderer Bergen von Gelenke über die Pichlerbergalm auf den Mutenock

  • Ruhige Wanderung in Südtirol zu einem Wiesengipfel zwischen dem Pustertal und dem Mühlwalder Tal
  • Die letzten Meter zum Mutenock sind weder markiert noch beschildert und das steile Gelände verlangt etwas Vorsicht
  • Am höchsten Punkt wird man von einem herrlichen Blick zum Zillertaler Hauptkamm und zu den Dolomiten erwartet
Tourenbericht von Didi Hackl
Letztes Update:  29.12.2021

Wegverlauf:

Parkplatz Gelenke (1591 m) - Pichlerbergalm (2090 m) - Mutenock (2484 m)

Charakter:

Insgesamt leichte bis mittelschwierige, im Gipfelbereich etwas anspruchsvollere Bergwanderung, die über breite Forst- und Almwege sowie ab der Pichlerbergalm über kleine Pfade führt. Der Gipfelaufstieg zum Mutenock ist nicht markiert und nicht beschildert. Zwar ist der Pfad leicht zu finden, jedoch verlangt der steile und schottrige Gipfelweg Trittsicherheit. Bei Nässe ist im erhöhte Vorsicht geboten!

Anfahrt:

Autobahn München - Innsbruck - Brenner, Ausfahrt Brixen. Im Anschluss der Beschilderung ins Pustertal folgen und bei Vintl links Richtung Terenten abbiegen (SP40). Über die Straße nach Terenten empor und durch die Ortschaft hindurch fahren. Nach weiteren fünf Kilometern noch vor dem Weiler Hofern links Richtung Moarhofalm/Aschbach abbiegen. Über die Bergstraße den Wegweisern zur Moarhofalm folgen und hinauf zum Parkplatz Gelenke fahren.

Mit Bus & Bahn:

Der Ausgangspunkt ist mit öffentlichen Verkehrsmitteln nur schlecht zu erreichen. Bei Anreise mit dem Bus eignet sich der Aufstieg über die Astnerbergalm und das Kleine Tor besser (ab Haltestelle Terenten, Winnebach, Bus-Linie 421).

Geo-Koordinaten des Ausgangspunkts:

46.838802, 11.837109 (in Google Maps öffnen)

Passende Artikel bei Amazon.de:

Tourenbeschreibung:

Im Kammverlauf zwischen dem Pustertal und dem Mühlwalder Tal erhebt sich der Mutenock. Die Nordseite Berges wird unweit des Kleinen Tores vom Pfunderer Höhenweg touchiert. Auf den Gipfel selbst führt ein zwar leicht zu findender, aber weder markierter noch beschilderter Pfad. Ein Besuch des Mutenocks bietet sich aber nicht nur als Abstecher vom Pfunderer Höhenweg an. Wer am Parkplatz Gelenke startet, erlebt eine recht ruhige Wanderung. Die meisten Bergfreunde zieht es von Gelenke in Richtung Moarhofalm sowie zum Grünbachsee und zur Putzenhöhe. Rie Route zur nicht bewirtschafteten Pichlerbergalm ist weniger frequentiert. Lanschaftliche Höhepunkte auf dieser Wanderung sind das schöne Wiesengelände oberhalb der Pichlerbergalm sowie der Blick vom Pfunderer Höhenweg über das Mühlwalder Tal zum Zillertaler Hauptkamm. Wer die Exkursion noch erweitern möchte, kann über den Pfunderer Höhenweg weiter zur Putzenhöhe wandern und von dort über den Grünbachsee zum Parkplatz Gelenke zurückkehren.

Aufstieg zum Mutenock:

...lichtet sich der Wald etwas...Am Parkplatz Gelenke (1591 m) wenden wir uns zu den Wegweisern und zur großen Übersichtstafel blickend nach links und folgen einem Karrenweg in nordwestlicher Richtung (Wegweiser „Pichlerbergalm, Putzenhöhe“). Der breite Weg leitet uns in den schattigen Bergwald hinein und nach einer Rechts- sowie einer Linkskehre erreichen wir einen beschilderten Abzweig. Hier gehen wir weiter geradeaus (Wegweiser „Pichlerbergalm“) und spazieren über den Forstweg in nördlicher Richtung leicht abwärts. Nach einer sanften Linkskurve zweigt rechter Hand vom Forstweg ein rot-weiß markierter Waldpfad ab. Wir verlassen an dieser Stelle den breiten Karrenweg, passieren einen Durchlass am Weidezaun und folgen dem Waldpfad parallel zu einem Bachgraben aufwärts.

In Kehren führt uns der Karrenweg...Später führt uns der Weg nach links und über eine Holzbrücke. An einer Lichtung vollzieht unser Waldweg einen Rechtsknick und bringt uns empor zu einem Fahrweg, welchen wir überqueren. In nordöstlicher Grundrichtung setzen wir so unseren Anstieg über den Waldpfad fort. Nach zwei weiteren Kehren kommen wir zu guter Letzt zurück zu einem Karrenweg, in den wir scharf links einbiegen. Kurz darauf gelagen wir zu einem beschilderten Abzweig, welchen wir rechts liegen lassen. Wir folgen weiter der Beschilderung zur Pichlerbergalm, passieren nach einer Rechtskurve ein Gatter und lassen nun den Bergwald hinter uns. In einem Linksbogen überschreiten wir einen Bachlauf und folgen im Anschluss dem breiten Fahrweg in vielen Kehren bergauf.

Wir folgen dem Pfunderer Höhenweg nach SüdwestenIn südlicher Richtung blicken wir nun über das Pustertal zu den markanten Spitzen der Dolomiten. Zu guter Letzt erreichen wir nach einer Gehzeit von 1 ½ Stunden die Pichlerbergalm (2090 m). Kurz vor dem Almgebäude wenden wir uns nach rechts und schlagen in nördlicher Richtung einen rot-weiß markierten Wiesenpfad ein (Wegweiser „Zum Pfunderer Höhenweg“). In einem Linksbogen leitet uns dieser zu einem Wiesenrücken empor. Dann vollzieht der Pfad eine Rechtskurve, wir passieren einen munter plätschernden Bach und wandern in eine Senke hinab. Durch einen schönen Kessel streben wir nun nach Nordosten. Später wendet sich der Weg wieder nach Norden, führt uns über grasige Kuppen und durch eine Rinne zügig aufwärts.

Ziegen im GipfelbereichSchließlich erreichen wir den breiten Kammverlauf zwischen dem Mutenock und der Zwöferspitz und genießen den wunderbaren Blick aufs Mühlwalder Tal. Nun wenden wir uns nach links und folgen dem Pfunderer Höhenweg am grasigen Kammverlauf bleibend südwestwärts. Nach kurzen steileren Aufschwüngen gelangen wir zum Ausläufer des Mutenock-Nordostgrats. Hier, auf einer Höhe von ca. 2370 Metern, verlassen wir den Pfunderer Höhenweg, bevor er in die Nordflanke des Mutenocks einschwenkt linkshaltend und schlagen einen deutlichen Pfad ein. Der schottrige Weg leitet uns in Kehren zu einer schrofigen Steilstufe und kurzzeitig nah an der Abbruchkante aufwärts. Schließlich weicht der Weg in die grasige Flanke aus und führt uns in Kehren zum Gipfelkreuz am Mutenock (2484 m) empor (1 ¼ Stunden ab der Pichlerbergalm).

Abstieg zum Parkplatz Gelenke:

Blick zur Zwölferspitz und zur PutzenhöheWie Aufstieg. Wer sich noch nicht ausgelastet fühlt, kann auch noch der Putzenhöhe einen Besuch abstatten (zusätzliche Gehzeit von 1 ½ Stunden und weitere 200 Höhenmeter an Gegenanstiegen). Dazu wandern wir in den Sattel zwischen Mutenock und Zwölferspitz hinab und folgen nun dem Pfunderer Höhenweg empor zur Zwölferspitz (2350 m). Vom Gipfelplateau folgen wir dem Kammverlauf in südöstlicher Richtung und queren rechts an einem Grataufschwung vorbei. Nach einem blockigen Feld erreichen wir in östlicher Richtung die Senke vor der Putzenhöhe. Von dieser gelangen wir in leichter Blockkletterei hinauf zum Gipfelkreuz der Putzenhöhe (2438 m). Den Gipfel verlassen wir in südlicher Richtung und wandern hinunter zum Grünbachsee. Vom Ostufer leitet uns der Pfad hinab zu einem Karrenweg und über die bewirtschaftete Moarhofalm kehren wir schließlich zurück zum Parkplatz Gelenke.

Einkehrmöglichkeiten:

Unterwegs gibt es keine Einkehrmöglichkeit.

  Höhe Gehzeit Gesamt Ziel
1591 m - 2090 m + 1:30 1:30 Pichlerbergalm
2090 m - 2484 m + 1:15 2:45 Mutenock
2484 m - 2090 m + 1:00 4:00 Pichlerbergalm
2090 m - 1591 m + 1:15 5:00 Parkplatz Gelenke


Anzeige
Karte vergrößern
Download GPS-Track
Anzeige

Gipfelbuch


Es ist noch kein Eintrag vorhanden.

Jetzt ins Gipfelbuch schreiben
Anzeige



Touren in der Umgebung:


Italien Pfunderer Berge
Putzenhöhe
Putzenhöhe (2438 m)
Italien Pfunderer Berge
Am Joch
Am Joch (2405 m)
Italien Pfunderer Berge
Hochgrubbachspitze
Hochgrubbachspitze (2809 m)
Italien Dolomiten
Astjoch
Astjoch (2194 m)
Italien Rieserfernergruppe
Schönbichl
Schönbichl (2452 m)
Italien Pfunderer Berge
Eisbruggsee und Edelrauthütte von Dun
Eisbruggsee und Edelrauthütte von Dun
Italien Pfunderer Berge
Wurmaulspitze
Wurmaulspitze (3022 m)
Italien Dolomiten
Maurerberg
Maurerberg (2332 m)
Italien Dolomiten
Peitlerkofel
Peitlerkofel (2875 m)
Italien Dolomiten
Großer Gabler
Großer Gabler (2574 m)
Italien Dolomiten
Wanderung von der Halslhütte zur Schatzerhütte
Wanderung von der Halslhütte zur Schatzerhütte
Italien Dolomiten
Großer Gabler
Großer Gabler (2574 m)
Italien Zillertaler Alpen
Hochfeiler
Hochfeiler (3510 m)
Italien Sarntaler Alpen
Königsangerspitze
Königsangerspitze (2439 m)
Italien Dolomiten
Zendleser Kofel
Zendleser Kofel (2422 m)
Italien Dolomiten
Gampenalm - Rodeln im Villnößtal
Gampenalm - Rodeln im Villnößtal
Italien Dolomiten
Adolf-Munkel-Weg als Schneeschuhtour
Adolf-Munkel-Weg als Schneeschuhtour
Italien Dolomiten
Sobutsch
Sobutsch (2486 m)
Italien Dolomiten
Adolf-Munkel-Weg
Adolf-Munkel-Weg
Italien Zillertaler Alpen
Kraxentrager
Kraxentrager (2998 m)
Italien Dolomiten
Innerraschötz
Innerraschötz (2317 m)
Italien Dolomiten
Seekofel
Seekofel (2810 m)
Italien Dolomiten
Pragser Wildsee
Pragser Wildsee
Österreich Zillertaler Alpen
Schönbichler Horn
Schönbichler Horn (3134 m)
Österreich Zillertaler Alpen
Hoher Riffler
Hoher Riffler (3231 m)
Italien Sarntaler Alpen
Schrotthorn
Schrotthorn (2590 m)
Italien Sarntaler Alpen
Panoramaweg Feldthurns
Panoramaweg Feldthurns
Italien Dolomiten
Zehnerspitze
Zehnerspitze (3026 m)
Italien Dolomiten
Monte Sella di Sennes
Monte Sella di Sennes (2787 m)
Italien Pfunderer Berge
Von Maria Trens über den Trenser Höhenweg zur Burg Sprechenstein
Von Maria Trens über den Trenser Höhenweg zur Burg Sprechenstein
Italien Dolomiten
Pareispitze
Pareispitze (2794 m)
Italien Sarntaler Alpen
Kassianspitze
Kassianspitze (2581 m)