Chiemgauer Alpen

Hochfellnhaus (1669 m)

Hochfellnhaus

Das Hochfellnhaus in den Chiemgauer Alpen thront am Gipfel des Hochfelln

Eines der beliebtesten Ziele in den Chiemgauer Alpen ist der Hochfelln. Der Gipfel, der durch eine Seilbahn erschlossen ist, wird von einem großen Kreuz und der Hochfellnkirche geschmückt. Ebenfalls am höchsten Punkt thront das Hochfellnhaus, das beinahe das ganze Jahr über geöffnet ist. Von der Terrasse der Hütte kann man einen wunderbaren Blick auf den Chiemsee und den Chiemgau genießen. Auf der Hütte werden bayerische Speisen und Brotzeiten mit selbstgebackem Brot sowie hausgemachte Kuchen serviert.

Mit der Hochfelln-Seilbahn ist die Hütte bequem und ohne Schweißvergießen von Bergen aus erreichbar. Ohne Aufstiegshilfen ist das im Jahre 1890 erbaute Gipfelhaus gelangt man am schnellsten von der Steinbergalm bei Ruhpolding zum Hochfellnhaus hinauf. Der Anstieg von dort über die Bründlingalm dauert etwa 2 ¼ Stunden. Von der Talstation der Hochfellnbahn in Bergen muss man mit einer Gehzeit von 3 ½ rechnen. Beginnt man mit dem Anstieg am Parkplatz Kalkofen oberhalb der Maxhütte, verkürzt sich die Gehzeit um 15 Minuten. Das Hochfellnhaus liegt am Maximiliansweg, der von Lindau nach Berchtesgaden führt. Auf der Etappe vom Hochgernhaus nach Ruhpolding wird der Hochfelln überschritten.

Das Hochfellnhaus ist ganzjährig geöffnet, im November ist Betriebsurlaub. Zur Wintersaison ist Freitag bis Sonntag, in den Weihnachts-, Fachings- und Osterferien täglich geöffnet. In der Nebensaison sollte man sich bei schlechter Witterung sicherheitshalber im Vorfeld nach den Öffnungszeiten erkundigen. Eine Übernachtung ist auf dem Hochfellnhaus nicht möglich.

Anfahrt:
Über die Autobahn München - Salzburg zur Ausfahrt Siegsdorf. Nach der Ausfahrt halten wir uns rechts Richtung Inzell und Ruhpolding. Bei der folgenden Gabelung rechts Richtung Ruhpolding und kurz nach dem Ortsschild Ruhpolding nach rechts und wenig später nochmal rechts Richtung Steinbergalm abbiegen. Zur Steinbergalm hinauf fahren und dort das Auto abstellen (2 Euro Parkgebühr, die bei Einkehr in der Steinbergalm zurückerstattet werden).

Mit Bus & Bahn: Mit dem Meridian Richtung Salzburg von München Hauptbahnhof über Rosenheim nach Bergen und weiter mit der Bus-Linie 9514 zur Haltestelle Hochfellnbahn, Bergen (Fahrplan und Buchung). Von der Talstation zu Fuß in 3 ½ Stunden über die Bründlingalm zum Hochfellnhaus. Mit dem Bayern-Ticket fahren bis zu 5 Personen für 25 Euro + 6 Euro je Mitfahrer nach Bergen.

Aufstieg: In 2 ¼ Stunden von der Steinbergalm (675 Höhenmeter).

Wegbeschreibung: Von der Steinbergalm wandern wir nordwestwärts und treffen auf einen Querweg. Hier wenden wir uns nach links und bei der folgenden Verzweigung gleich nochmal nach links. Kurz darauf vollzieht der Weg einen Rechtsbogen und leitet uns durch den Bergwald. Später kommen wir zum Weg, der von der Mittelstation herauf führt. Wir biegen nochmals links ab und kommen nach einer Rechtskurve zur Bründlingalm. Dort gehen wir links an der Alm vorbei und orientieren uns in westlicher Richtung. Schließlich wendet sich unser Weg nach links (Süden) und führt uns in vielen Kehren bergauf. Der gut gestufte Weg leitet uns auf die felsige Tröpflwand zu, wendet sich dort nach Westen und bringt uns zu guter Letzt in weiteren Serpentinen zum Hochfellnhaus hinauf.

Passende Wanderkarten bei Amazon.de:
Übergänge:
Öffnungszeiten:
Ganzjährig geöffnet, im November Betriebsurlaub. In der Wintersaison von Freitag bis Sonntag, in den Weihnachts-, Faschings- und Osterferien täglich geöffnet. Bei schlechter Witterung ggf. geschlossen.
Kontaktdaten:
Telefon: +49 (0)8662/8233
Mobil: +49 (0)170/3232926
Internet: Hütten-Homepage
Inhaber: privat
Übernachtung:
Keine Übernachtung möglich.


Hochfellnhaus-Galerie:

Karte vergrößern
Hüttenbuch
Gesamtbewertung der Hütte „Hochfellnhaus“:
empfehlenswert
Im Durchschnitt 4 von 5 (1 Bewertung)
Letzter Eintrag (von Bine):
10.06.18  Rustikale Huette mit gutem Bier und guten Speisen und einer fantastischen Aussicht  [weiter]

weiter zum Hüttenbuch

Touren in der Umgebung:

Deutschland Chiemgauer Alpen
Hochfelln
Hochfelln (1674 m)
Deutschland Chiemgauer Alpen
Haaralmschneid
Haaralmschneid (1594 m)
Deutschland Chiemgauer Alpen
Hochfelln
Hochfelln (1674 m)
Deutschland Chiemgauer Alpen
Rodeln bei Maria Eck
Rodeln bei Maria Eck
Deutschland Chiemgauer Alpen
Hochgern
Hochgern (1748 m)
Deutschland Chiemgauer Alpen
Hörndlwand
Hörndlwand (1684 m)
Deutschland Chiemgauer Alpen
Hochplatte
Hochplatte (1586 m)
Deutschland Chiemgauer Alpen
Rauschberg
Rauschberg (1645 m)
Deutschland Chiemgauer Alpen
Wetterkreuz
Wetterkreuz (1061 m)
Deutschland Chiemgauer Alpen
Dürrnbachhorn
Dürrnbachhorn (1776 m)
Österreich Chiemgauer Alpen
Fellhorn
Fellhorn (1765 m)
Deutschland Chiemgauer Alpen
Großer Kienberg
Großer Kienberg (1594 m)
Österreich Chiemgauer Alpen
Sonnwendköpfl
Sonnwendköpfl (1279 m)
Österreich Chiemgauer Alpen
Sonntagshorn
Sonntagshorn (1961 m)
Österreich Chiemgauer Alpen
Sonntagshorn
Sonntagshorn (1961 m)
Österreich Chiemgauer Alpen
Peitingköpfl
Peitingköpfl (1720 m)
Deutschland Chiemgauer Alpen
Reifenberg
Reifenberg (995 m)
Deutschland Chiemgauer Alpen
Erlbergkopf
Erlbergkopf (1134 m)
Deutschland Chiemgauer Alpen
Erlbergkopf
Erlbergkopf (1134 m)
Österreich Chiemgauer Alpen
Rudersburg
Rudersburg (1430 m)
Österreich Chiemgauer Alpen
Steinplatte
Steinplatte (1869 m)
Deutschland Chiemgauer Alpen
Kampenwand
Kampenwand (1669 m)
Deutschland Chiemgauer Alpen
Rund um den Haindorfer Berg
Rund um den Haindorfer Berg
Deutschland Chiemgauer Alpen
Rodeln an der Maisalm
Rodeln an der Maisalm
Deutschland Chiemgauer Alpen
Kampenwand Panoramaweg
Kampenwand Panoramaweg
Deutschland Chiemgauer Alpen
Scheibenwand
Scheibenwand (1598 m)
Deutschland Chiemgauer Alpen
Hochries
Hochries (1569 m)
Deutschland Chiemgauer Alpen
Zwiesel
Zwiesel (1782 m)
Deutschland Chiemgauer Alpen
Weitlahnerkopf
Weitlahnerkopf (1615 m)
Deutschland Chiemgauer Alpen
Sonnwendwand
Sonnwendwand (1512 m)
Deutschland Chiemgauer Alpen
Klausenberg
Klausenberg (1548 m)
Deutschland Chiemgauer Alpen
Teisenberg
Teisenberg (1333 m)