Knorrhütte (2052 m)

Beim Aufstieg von Ehrwald übers Gatterl oder von Garmisch übers Reintal wird die Knorrhütte gerne als Übernachtungsmöglichkeit genutzt.

Wettersteingebirge

Knorrhütte
Schon seit 1855 finden Bergsteiger auf dem Weg zur Zugspitze Quartier in der Knorrhütte. Die technisch leichten, aber langen Anstiege von Ehrwald übers Gatterl oder von Garmisch über das Reintal, führen an der Knorrhütte vorbei. Meist sind bei Ankunft an der Hütte die Beine schon ein wenig müde, so dass viele die Behausung gerne für eine Übernachtung nutzen.

Seit ihren historischen Anfängen ist die Hütte stetig gewachsen. Mittlerweile können bis zu 120 Personen in 84 Lagern und 28 Betten auf der Hütte schlafen. Die meisten der Übernachtungsgäste steigen am nächsten Morgen über das Zugspitzplatt weiter zur Zugspitze auf. Weit weniger, dafür umso geübtere Bergfreunde, steigen zum Brunntalkopf auf und klettern über den Jubiläumsgrat zur Zugspitze.

Bei der Knorrhütte handelt es sich um eine Alpenvereinshütte der Sektionen München & Oberland. Im Winter ist sie nicht bewirtschaftet, es steht aber ein offener Winterraum für bis zu 4 Personen zur Verfügung.

Anfahrt mit dem Auto:
  • Bei Aufstieg über das Reintal: Von München aus auf der A 95 Richtung Garmisch-Partenkirchen fahren. Am Autobahn-Ende bei Eschenlohe weiter auf der B2 nach Garmisch fahren. Im Ort weiter auf der B2 bleiben, bis rechts der Parkplatz zum Olympiaskistadion ausgeschildert ist.
  • Bei Aufstieg übers Gatterl: Von Garmisch weiter auf der B23 nach Ehrwald. In Ehrwald links auf die Garmischer Straße abbiegen und weiter zur ausgeschilderten Ehrwalder Almbahn fahren.

Mit Bus & Bahn:
  • Für den Aufstieg über das Reintal von München mit der Bahn in ca. 1 ½ Stunden nach Garmisch fahren. Von dort wahlweise weiter zu Fuß oder mit der Bus-Linie 1 oder 2 Richtung Klinikum bis zur Haltestelle "Skistadion" fahren (Fahrplan und Buchung). Wer von Ehrwald aufsteigt, fährt von München mit der Deutschen Bahn direkt nach Ehrwald in Tirol. Mit dem Bayern-Ticket fahren bis zu 5 Personen für 25 Euro + 6 Euro je Mitfahrer nach Garmisch oder Ehrwald.

Wegbeschreibung der Aufstiege:
  • Aufstieg durch das Reintal (ca. 7 Stunden): Von Garmisch geht es zunächst zum Skistadion und von dort weiter in die Partnachklamm. Am Ende der Klamm hält man sich rechts und steigt nach Westen entlang der Partnach weiter auf. Man passiert die Bockhütte und die Reintalangerhütte, bevor man die letzen 700 Höhenmeter auf dem ansonsten moderat ansteigenden Weg steil bis zur Knorrhütte aufsteigt.
  • Aufstieg von Ehrwald übers Gatterl (ca. 4 ½ Stunden): Auch der Aufstieg von Ehrwald übers Gatterl ist eine beliebte Route auf die Zugspitze, die ebenfalls an der Knorrhütte vorbei führt. Von Ehrwald steigt man wahlweise zu Fuß auf oder fährt der Seilbahn zur Ehrwalder Alm hinauf. Über die Hochfeldernalm geht es weiter zum Feldernjöchl und schließlich zum Gatterl. Hier wechselt man auf die deutsche Seite und spaziert weiter über den Plattsteig zur Knorrhütte.

Passende Wanderkarten bei Amazon.de:
Bergtour:
Übergänge:

Knorrhütte-Galerie:

Die Knorrhütte (2052 m)
[Großbild]
Kurz vor der Knorrhütte beim Aufstieg über das Reintal
[Großbild]
Hüttenschild der Knorrhütte
[Großbild]
 
 
Der Ausblick ins Reintal
[Großbild]
Der Weg über das Zugspitzplatt Richtung Zugspitze
[Großbild]