Bockhütte (1052 m)

Schön gelegener Stützpunkt auf dem Weg zur Zugspitze über das Reintal

Wettersteingebirge

Bockhütte
Wer die Zugspitze über das Reintal besteigt kommt unweigerlich an der Bockhütte vorbei. Beim Aufstieg aus Garmisch hat man die Partnachklamm bereits etwa eineinhalb Stunden hinter sich gelassen und steht, nach einem Forstweg-Hatscher, vor dem landschaftlich reizvollsten Teil des Reintal. Anders als auf der Reintalangerhütte oder Knorrhütte kann man auf der Bockhütte zwar nicht übernachten, trotzdem freut sich die Hütte über regen Besuch, denn zu einer Einkehr vor dem noch weiten Marsch durchs Reintal zu den erstgenannten Hütten sagt kaum einer nein.

Geprägt ist die Gegend vor allem durch die Almwirtschaft, die im Reintal bereits auf eine lange Tradition zurückblickt. Schon seit Jahrhunderten weiden hier Garmischer und Partenkirchner Schafe. Derzeit beherbergt die 124 Hektar große Weidefläche in den Sommermonaten etwa 600 Schafe.

Als Brotzeitstation für Wanderer oder Mountainbiker blickt die Bockhütte zwar noch nicht auf eine so lange Tradition zurück, ist aber trotzdem seit über 30 Jahren bei Wanderern, Bergsteigern und Mountainbiker beliebt und versorgt diese mit Speis und Trank.

Auch eine Etappe des Weitwanderwegs "Via Alpina" führt an der Bockhütte vorbei. Wer dort die Etappe von der Meilerhütte zur Reintalangerhütte oder umgekehrt bestreitet, sollte unbedingt auf eine Speckplatte, ein Haferl Kaffe oder auf eine halbe Weißbier bei der Familie Wörndle vorbei schauen.

Die derzeitige Hütte ist noch recht neu und ersetzt seit 2011 einen älteren Bau. Im Winter kehrt Ruhe auf den Weiden rund um das Haus ein und auch die Hütte selbst bleibt geschlossen.

Anfahrt mit dem Auto:

Bei Aufstieg über das Reintal: Von München aus auf der Autobahn A 95 bis zum Autobahn-Ende bei Eschenlohe und anschließend weiter auf der B2 nach Garmisch fahren. Im Ort auf der B2 bleiben und am Ortsausgang rechts zum ausgeschilderten Parkplatz am Olympiaskistadion.

Mit Bus & Bahn: Von München oder Innsbruck mit der Bahn nach Garmisch fahren (Fahrplan und Buchung). Dort wahlweise zu Fuß oder mit dem Bus Linie 1 oder 2 zur Haltestelle "Skistadion" fahren. Mit dem Bayern-Ticket fahren bis zu 5 Personen für 25 Euro + 6 Euro je Mitfahrer nach Garmisch.

Aufstieg (ca. 2 ½ Stunden): Der Aufstieg zur Bockhütte führt ausgehend vom Olympiaskistadion in Garmisch durch die malerische Partnachklamm. Ein Stück nach dem Ende der Klamm hält man sich rechts und überquert den Ferchenbach, der, von Osten kommend, dort in die Partnach fließt. Auf einen breiten Forstweg entlang der Partnach steigt man bei geringer Steigung weiter auf und erreicht nach etwa eineinhalb Stunden, gerechnet ab Klammende, die Bockhütte.

Passende Wanderkarten bei Amazon.de:
Bergtour:
Übergänge:

Bockhütte-Galerie:

Die Bockhütte im Reintal
[Großbild]
Gute 8 Stunden trennen die Bockhütte von der Zugspitze
[Großbild]
Die Partnach und der Weg weiter zur Reintalangerhütte
[Großbild]
 
  
Ausblick ins Reintal
[Großbild]