Österreich Zillertaler Alpen

Ahornspitze (2973 m)

Charakter 3
Tourdaten:
Aufstieg Aufstieg:  3:15 Stunden
Abstieg Abstieg:  2:30 Stunden
Höhenmeter 1050 Höhenmeter
Strecke 10,8 Kilometer

Bergstation Ahornbahn (1960 m) - Edelhütte (2238 m) - Ahornspitze (2973 m)

Charakter: Anspruchsvolle Bergwanderung mit einem steilen Anstieg über die brüchige Südwestflanke und einer leichten Blockkletterei (I) im Gipfelbereich, sowie einer mit einem Drahtseil gesicherten Querung zwischen Süd- und Nordgipfel. Für die Besteigung sind Trittsicherheit und Schwindelfreiheit erforderlich.

Anfahrt: Autobahn München - Kufstein - Innsbruck, Ausfahrt Zillertal, über Zell am Ziller und Ramsau nach Mayrhofen und in Mayrhofen gegen Ortsende nach links der Ausschilderung zur Ahornbahn folgen, bei der Ahornbahn parken und mit der Seilbahn zur Bergstation fahren (19,30 Euro für Berg- und Talfahrt, Stand 2016).

Mit der Bahn: Mit der Bahn von München Hbf. nach Jenbach. Von Jenbach mit der Zillertalbahn nach Mayrhofen im Zillertal (Fahrplan und Buchung). Vom Bahnhof zu Fuß in gut 15 Minuten (1,2 km) zur Talstation der Ahornbahn.

Geo-Koordinaten des Ausgangspunkts:
47.160524, 11.860642 (in Google Maps öffnen)

Passende Wanderkarten bei Amazon.de:
Knapp 2,5 Kilometer Höhenunterschied liegen zwischen dem Talort Mayrhofen und dem Gipfel der Ahornspitze. Mit Unterstützung der Ahornbahn sind die verbleibenden gut 1000 Höhenmeter ideal als Tagestour zu bewältigen. Aus dem Tal ist die Besteigung nur mit einer Übernachtung auf der Edelhütte genussreich und ansonsten vornehmlich leidensfähigen Höhenmeterjunkies zu empfehlen. Durch die alles überragende Stellung der Ahornspitze ist die Aussicht vom Gipfel dementsprechend weitreichend und imposant. Beinahe die gesamte Zillertaler und Tuxer Bergwelt rückt am höchsten Punkt des Mayrhofener Hausbergs ins Blickfeld.

Aufstieg: Nach dem Verlassen der Bergstation der Ahornbahn wenden wir uns nach links und spazieren zum kleinen eingezäunten Ahornsee hinüber. Kurz nach dem See zweigt nach links der Weg zur Edelhütte ab. Wir gehen nun einige Höhenmeter bergab und queren im Anschluss den Hang des Filzenkogels. Sobald unser Pfad einen Rechtsbogen vollzieht, wandern wir beinahe eben dahin und in einen Kessel hinein, der rechts von der Filzenschneid begrenzt wird.

Links von uns erkennen wir bereits die am Fuße der Ahornspitze liegende Edelhütte. Langsam nimmt auch die Steigung des Weges zu. In einem großen Linksbogen überqueren wir zuerst einen Bachlauf und erreichen eine Stunde nach Aufbruch an der Bergstation die Edelhütte. Die Hütte lassen wir zunächst links liegen und wandern an ihr vorbei und gerade aus weiter dem Wegweiser Richtung Ahornspitze folgend.

Der Pfad schlängelt sich nun über Almwiesen der Ahornspitze entgegen. Zurückblickend erspähen wir auch erstmals den Tuxer Hauptkamm mit dem Olperer und dem Hohen Riffler. Nach gut 50 Minuten treffen wir auf einen Abzweig und zugleich auf eine Wegsperrung. Der alte Aufstieg über den Nordwestgrat wurde wegen Steinschlaggefahr gesperrt. Der Normalweg führt nun den Gipfelaufbau querend über Blöcke und Schotter zum Südwestrücken hinauf.

Am Rücken angelangt wenden wir uns nach links und steigen in Serpentinen über sandigen und splittrigen Untergrund zwischen Schutt die steile Flanke empor. Hin und wieder müssen dabei die Hände benutzt werden, um bessere Stabilität zu erlangen. Der Blick wendet sich nun immer wieder nach rechts, wo wir die Zillertaler Riesen um Großen Löffler, Großen Möseler und Hochfeiler bewundern. Nach einem gut 30 minütigen Anstieg über den Südwestrücken erreichen wir den Südgipfel der Ahornspitze.

Um zum Nordgipfel mit seinem Gipfelkreuz zu gelangen steigen wir links an einem großen Felsblock vorbei und klettern einige Blöcke ab (I, ungesichert). Danach quetschen wir uns an einem weiteren Block vorbei (Haltegriff) und folgen einer Drahtseilsicherung durch die Einschartung zwischen beiden Gipfeln. Zu guter Letzt steigen wir über kleinere Blöcke und ohne größere Schwierigkeiten zum Nordgipfel empor und genießen den fantastischen Ausblick, der uns dort in Empfang nimmt.

Abstieg: Wie Aufstieg. Zur Hauptsaison fährt die letzte Seilbahn um 17.00 Uhr zurück ins Tal.

Einkehr- und Übernachtungsmöglichkeiten:
Edelhütte (2238 m), DAV Sektion Würzburg, Tel.: +43 (0)664/9154851, geöffnet von Anfang Juni bis Mitte Oktober je nach Fahrbetrieb der Ahornbahn.

  Höhe Gehzeit Gesamt Ziel
1960 m - 2238 m + 1:00 1:00 Edelhütte
2238 m - 2973 m + 2:15 3:15 Ahornspitze
2973 m - 2238 m + 1:30 4:45 Edelhütte
2238 m - 1960 m + 1:00 5:45 Bergstation Ahornbahn

Autor: Didi Hackl
zu den Bildern

Karte vergrößern
Download GPS-Track
Alpenregion Tegernsee Schliersee
Gipfelbuch
Gesamtbewertung der Tour „Ahornspitze“:
sehr empfehlenswert
Im Durchschnitt 5 von 5 (2 Bewertungen)

Letzter Eintrag (von Julian):
09.07.19  Waren am Samstag, 06.07.19, oben. Eine sehr lohnende Tour. Fantastischer Ausblick vom Gipfel. Dank Seilbahn ... [weiter]

weiter zum Gipfelbuch

Touren in der Umgebung:

Österreich Tuxer Alpen
Kinder- und Familienklettersteig Mayrhofen
Kinder- und Familienklettersteig Mayrhofen
Österreich Tuxer Alpen
Kreuzjoch
Kreuzjoch (2336 m)
Österreich Zillertaler Alpen
Höllensteinhütte -  Winterwandern und Rodeln
Höllensteinhütte - Winterwandern und Rodeln
Österreich Zillertaler Alpen
Torhelm
Torhelm (2452 m)
Österreich Tuxer Alpen
Roßkopf
Roßkopf (2576 m)
Österreich Tuxer Alpen
Kraxentrager
Kraxentrager (2423 m)
Österreich Tuxer Alpen
Familien-Rodelbahn Hochfügen
Familien-Rodelbahn Hochfügen
Österreich Tuxer Alpen
Kleiner Gamsstein
Kleiner Gamsstein (1924 m)
Österreich Tuxer Alpen
Sonntagsköpfl
Sonntagsköpfl (2244 m)
Österreich Tuxer Alpen
Kuhmesser
Kuhmesser (2264 m)
Österreich Tuxer Alpen
Gilfert
Gilfert (2506 m)
Österreich Tuxer Alpen
Kellerjoch
Kellerjoch (2344 m)
Österreich Zillertaler Alpen
Schönbichler Horn
Schönbichler Horn (3134 m)
Österreich Tuxer Alpen
Grafennsspitze
Grafennsspitze (2619 m)
Österreich Tuxer Alpen
Hirzer
Hirzer (2725 m)
Österreich Kitzbüheler Alpen
Sonnenjoch
Sonnenjoch (2292 m)
Österreich Tuxer Alpen
Naviser Sonnenspitze
Naviser Sonnenspitze (2619 m)
Österreich Tuxer Alpen
Naviser Kreuzjöchl
Naviser Kreuzjöchl (2536 m)
Österreich Kitzbüheler Alpen
Schatzberg
Schatzberg (1898 m)
Italien Zillertaler Alpen
Hochfeiler
Hochfeiler (3510 m)
Österreich Karwendel
Durch die Wolfsklamm bei Stans zum Wallfahrtsort St. Georgenberg
Durch die Wolfsklamm bei Stans zum Wallfahrtsort St. Georgenberg
Österreich Kitzbüheler Alpen
Breiteggern
Breiteggern (1981 m)
Österreich Kitzbüheler Alpen
Gratlspitze
Gratlspitze (1899 m)
Österreich Tuxer Alpen
Stafflacher Wand
Stafflacher Wand (1430 m)
Österreich Rofangebirge
Ebner Joch
Ebner Joch (1957 m)
Österreich Tuxer Alpen
Vennspitze
Vennspitze (2390 m)
Österreich Kitzbüheler Alpen
Schafsiedel
Schafsiedel (2447 m)
Italien Zillertaler Alpen
Kraxentrager
Kraxentrager (2998 m)
Österreich Rofangebirge
Rofanspitze
Rofanspitze (2259 m)
Österreich Rofangebirge
Rofanspitze
Rofanspitze (2259 m)
Österreich Rofangebirge
Rosskopf
Rosskopf (2246 m)
Österreich Rofan
Haidachstellwand
Haidachstellwand (2192 m)