Chiemgauer Alpen

Traunsteiner Hütte (1160 m)

Traunsteiner Hütte

Die Traunsteiner Hütte auf der Winklmoosalm hat beinahe das ganze Jahr über Saison

Auf der Winklmoosalm bei Reit im Winkl liegt mit der Traunsteiner Hütte (auch Traunsteiner Skihütte) ein Schutzhaus des Deutschen Alpenvereins. Im Sommer ist die Hütte ein sehr leicht erreichbares Ziel. Vom Parkplatz auf der Winklmoosalm, der sich vom Seegatterl über eine Mautstraße mit dem Auto anfahren lässt, spaziert man innerhalb von 10 Minuten zur Hütte. Wer als Ausgangspunkt den großen Parkplatz am Seegatterl wählt, der benötigt für den Aufstieg durch den Dürrnbachgraben etwa 1 ½ Stunden (zur Wegbeschreibung). Im Winter verwandelt sich die Winklmoosalm in ein Skigebiet. Zu dieser Zeit ist die Alm vom Seegatterl mit einer Seilbahn erreichbar.

Hausberg der Traunsteiner Hütte ist das Dürrnbachhorn (1776 m). Der Gipfel lässt sich einer wenig schwierigen Wanderung über die Dürrnbachalm und das Dürrnbacheck in 1 ¾ bis 2 Stunden erklimmen. Sehr reizvoll ist die folgende Gratwanderung mit dem alternativen Abstieg über die Finsterbachalm. Für diese Variante ist am Grat Trittsicherheit und in jedem Fall auch Schwindelfreiheit erforderlich. Ein weiterer Gipfel in Hüttennähe ist der mit einer Liftanlage erschlossene Scheibelberg (1465 m). Der Anstieg zum Scheibelberg dauert etwa 1 ¼ Stunden. Auch das Sonntagshorn (1961 m), das den höchsten Punkt der Chiemgauer Alpen markiert, ist von der Traunsteiner Hütte aus zu erreichen. Für den Anstieg, der einen über das Heutal und die Hochalm zum Gipfel bringt, muss man mit einer Gehzeit von 4 ½ Stunden rechnen.

Geöffnet ist die Traunsteiner Hütte zur Sommersaison von Mai bis Oktober und im Winter von Dezember bis Ostern. Mittwoch ist Ruhetag. Für Übernachtungsgäste stehen zwei Doppelzimmer, zwei Lager mit vier Betten sowie drei weitere Lager für fünf bis sieben Personen zur Verfügung. Das Schutzhaus gehört seit dem Jahr 1925 der DAV-Sektion Traunstein.

Anfahrt: Autobahn München - Salzburg, Ausfahrt Bernau. Über Bernau, Marquartstein und Oberwössen nach Reit im Winkl fahren. Am Ortsanfang von Reit im Winkl links Richtung Ruhpolding und Seegatterl und bei der folgenden Querstraße nochmals links abbiegen. Nach 4,5 Kilometern in einer Linkskurve nach rechts zum Seegatterl einbiegen. Vom Seegatterl über die Mautstraße (Maut 7 Euro, Stand 2020) hinauf zum großen Parkplatz auf der Winklmoosalm.

Mit Bus & Bahn: Von München Hauptbahnhof mit dem Meridian Richtung Salzburg über Rosenheim nach Prien am Chiemsee. Von Prien mit der Bus-Linie 9505 zur Haltestelle Rathaus, Reit im Winkl, und von dort weiter mit der Bus-Linie 9506 zur Haltestelle Seegatterl (Winklmoosalmbahn), Reit im Winkl (Fahrplan und Buchung). Vom Seegatterl zu Fuß in 1 ½ Stunden oder weiter mit der Bus-Linie 9507 hinauf zur Winklmoosalm. Mit dem Bayern-Ticket fahren bis zu 5 Personen für 26 Euro + 8 Euro je Mitfahrer zum Seegatterl.

Aufstieg: In 10 Minuten vom Parkplatz auf der Winklmoosalm, alternativ in 1 ½ Stunden vom Seegatterl (420 Höhenmeter).

Zustieg vom Seegatterl: Am Seegatterl gehen wir zum Mauthäuschen, welches sich am Nordrand des großen Parkplatzes befindet. Wir spazieren links am Häuschen vorbei und schlagen die Teerstraße Richtung Traunsteiner Hütte und Winklmoosalm ein (beschildert). In nordöstlicher Richtung gehen wir an einem Cmapingplatz vorbei und spazieren über eine Schotterpiste in den Bergwald hinein. Nach einer Linkskurve verlassen wir den breiten Weg rechtshaltend in Richtung Winklmoosalm. Ein schmälerer und steiniger Weg führt uns durch den Dürrnbachgraben hinauf zu einer breiten Forststraße. Wir biegen rechtshaltend in diese ein und folgen dieser zur Verzweigung vor der Hahnfilzenalm. Dort wenden wir uns nach links, bleiben so weiter auf der breiten Piste und biegen bei der nächsten Möglichkeit rechts Richtung Winklmoosalm ab. Ein Waldweg leitet uns zur Mautstraße, der wir zum großen Parkplatz der Winklmoosalm folgen. Gleich nach der Bushaltestelle biegen wir links in einen Teerweg ein und folgen diesem in östlicher Richtung bergauf. Nach einer scharfen Linkskurve halten wir an der Weggabelung rechts und biegen gleich darauf rechts ab. Wir zwischen der Kapelle Mariä Himmelfahrt und einer Anhöhe mit einem Marterl hindurch und folgen dem Weg weiter zur Traunsteiner Hütte.

Passende Artikel bei Amazon.de:
Bergtouren:
Übergänge:
Öffnungszeiten:
Geöffnet von Mai bis Oktober und von Dezember bis Ostern. Mittwoch ist Ruhetag.
Kontaktdaten:
Telefon: +49 (0)8640 / 8140
Internet: Hütten-Homepage
Inhaber: DAV Sektion Traunstein
Übernachtung:
Betten: 4
Lager: 25


Traunsteiner Hütte-Galerie:


Karte vergrößern
Hüttenbuch
Gesamtbewertung der Hütte „ Traunsteiner Hütte“:
sehr empfehlenswert
Im Durchschnitt 5 von 5 (1 Bewertung)
Letzter Eintrag (von Heike Klocke):
11.09.20  Die Hüttenleut´ sind sehr nett, es war einfach nur scheee  [weiter]

weiter zum Hüttenbuch



Touren in der Umgebung:

Deutschland Chiemgauer Alpen
Dürrnbachhorn
Dürrnbachhorn (1776 m)
Deutschland Chiemgauer Alpen
Vom Seegatterl zur Winklmoosalm
Vom Seegatterl zur Winklmoosalm
Österreich Chiemgauer Alpen
Fellhorn
Fellhorn (1765 m)
Österreich Chiemgauer Alpen
Steinplatte
Steinplatte (1869 m)
Deutschland Chiemgauer Alpen
Hindenburghütte - Wanderung vom Seegatterl via Hemmersuppenalm
Hindenburghütte - Wanderung vom Seegatterl via Hemmersuppenalm
Österreich Chiemgauer Alpen
Peitingköpfl
Peitingköpfl (1720 m)
Österreich Chiemgauer Alpen
Sonntagshorn
Sonntagshorn (1961 m)
Österreich Chiemgauer Alpen
Sonntagshorn
Sonntagshorn (1961 m)
Deutschland Chiemgauer Alpen
Unternberg
Unternberg (1425 m)
Deutschland Chiemgauer Alpen
Hörndlwand
Hörndlwand (1684 m)
Deutschland Chiemgauer Alpen
Haaralmschneid
Haaralmschneid (1594 m)
Deutschland Chiemgauer Alpen
Wetterkreuz
Wetterkreuz (1061 m)
Deutschland Chiemgauer Alpen
Kaitlalm über den Sackgrabensteig
Kaitlalm über den Sackgrabensteig
Deutschland Chiemgauer Alpen
Rauschberg
Rauschberg (1671 m)
Deutschland Chiemgauer Alpen
Saurüsselkopf
Saurüsselkopf (1270 m)
Deutschland Chiemgauer Alpen
Hochfelln
Hochfelln (1674 m)
Österreich Loferer Steinberge
Kirchberg
Kirchberg (1678 m)
Deutschland Chiemgauer Alpen
Taubensee über den Luftbodensteig
Taubensee über den Luftbodensteig
Österreich Kaisergebirge
Angerlkreuz
Angerlkreuz (1170 m)
Österreich Chiemgauer Alpen
Sonnwendköpfl
Sonnwendköpfl (1279 m)
Deutschland Chiemgauer Alpen
Hochfelln
Hochfelln (1674 m)
Österreich Loferer Steinberge
Mitterhorn
Mitterhorn (2506 m)
Deutschland Chiemgauer Alpen
Hochgern
Hochgern (1748 m)
Österreich Loferer Steinberge
Maria Kirchental - Winterwandern und Rodeln
Maria Kirchental - Winterwandern und Rodeln
Deutschland Chiemgauer Alpen
Rauschberg
Rauschberg (1645 m)
Deutschland Chiemgauer Alpen
Streicher
Streicher (1594 m)
Österreich Chiemgauer Alpen
Rudersburg
Rudersburg (1430 m)
Österreich Kaisergebirge
Prostkogel
Prostkogel (1244 m)
Deutschland Chiemgauer Alpen
Zinnkopf
Zinnkopf (1227 m)
Deutschland Chiemgauer Alpen
Hochfelln
Hochfelln (1674 m)
Deutschland Chiemgauer Alpen
Rodeln bei Maria Eck
Rodeln bei Maria Eck
Deutschland Chiemgauer Alpen
Friedenrath
Friedenrath (1432 m)