Karwendel

Bettelwurfhütte (2077 m)

Bettelwurfhütte

Hoch über dem Halltall thront die Bettelwurfhütte am Fuße des Kleinen und Großen Bettelwurfs

Die Bettelwurfhütte ist ein Schutzhaus der Sektion Innsbruck des Österreichischen Alpenvereins. Sie liegt oberhalb des Halltals auf der Südseite des Kleinen und Großen Bettelwurfs. Erreichbar ist die Hütte vom Parkplatz am Halltaleingang bei Absam in 3 ½ Stunden. War früher eine Fahrt mit dem eigenen Auto ins Halltal noch möglich, verkehren dort heute nur ein Shuttlebus und das Halltal-Taxi. Der eigentliche Anstieg zur Bettelwurfhütte beginnt an der zweiten Ladhütte beim Bettelwurfeck. Von dort dauert der Zustieg über einen teils felsigen Steig 2 ½ Stunden. Zu Fuß benötigt man vom Halltal-Eingang zum Einstieg 45 Minuten bis 1 Stunde. Von Anfang Juni bis Ende September lässt sich am Wochenende diese Strecke mit dem Shuttlebus abkürzen. Unter der Woche ist eine Auffahrt mit dem Halltal-Taxi möglich (weitere Infos zum Shuttlebus und Halltal-Taxi). Bus und Taxi verkehren allerdings nur bei gutem Wetter.

Eine weitere Anstiegsmöglichkeit zur Bettelwurfhütte ist der Absamer Klettersteig, dessen Einstieg ebenfalls von der zweiten Ladhütte erreichbar ist. Von dort benötigt man über die lange und anspruchsvolle Ferrata, die mit Schwierigkeiten bis C aufwartet, etwa 3 ½ Stunden. Da es keinen Notausstieg gibt, sollte der Absamer Klettersteig nur bei stabilem Wetter begangen werden. Wer mit dem Shuttlebus bis nach St. Magdalena hinauf fährt, der erreicht die Bettelwurfhütte über das Lafatscher Joch in 3 ½ Stunden.

Der Kleine Bettelwurf (2650 m) und der Große Bettelwurf (2725 m) sind von der Hütte in knapp 2 Stunden erreichbar. Der Kleine Bettelwurf ist etwas anspruchsvoller als der Große. Am Gipfel wird man von einer Klettersteigstelle der Schwierigkeit B/C erwartet, am direkten Anstieg zum Großen Bettelwurf trifft man auf A/B-Klettersteigpassagen. Schwierig, aber landschaftlich sehr reizvoll, ist der Übergang vom Kleinen Bettelwurf zum Großen Bettelwurf. Über den Gratverlauf führt eine schwierige Ferrata (C), die von einigen ungesicherten Kletterstellen unterbrochen wird (eine Stelle II, sonst meist um I). Für eine Bettelwurfbegehung sind ein Steinschlaghelm und für die Überschreitung auch Klettersteigausrüstung notwendig. Ein weiterer Gipfel in Hüttennähe ist die Speckkarspitze (2621 m), die sich über das Lafatscher Joch in 3 Stunden besteigen lässt. Auch hier sind Trittsicherheit und Schwindelfreiheit notwendig. Die Bettelwurfhütte ist ein Stützpunkt des Karwendel-Höhenwegs, der in 6 Etappen von Reith über die Nördlinger Hütte, das Solsteinhaus und die Pfeishütte zur Bettelwurfhütte führt. Von dort geht es über das Lafatscher Joch weiter zum Hallangerhaus und über die Kastenalm und den Isarursprung nach Scharnitz.

Geöffnet ist die Bettelwurfhütte von Anfang Juni bis Anfang Oktober. Das Schutzhaus verfügt über 72 Schlafplätze in Zimmern und Lagern. Der unversperrte Winterraum bietet Platz für 6 Personen.

Anfahrt: Über die Autobahn München - Innsbruck zur Ausfahrt Hall Mitte. In Hall immer den Wegweisern Richtung Gnadenwald folgen. Nach Absam in einer Rechtskurve geradeaus weiter Richtung Halltal fahren (kleiner Wegweiser) und am großen Parkplatz beim Halltaleingang oberhalb von Absam das Auto abstellen. Die Weiterfahrt mit dem eigenen PKW ins Halltal ist seit 2012 nicht mehr erlaubt. Die Zufahrt zur zweiten Ladhütte ist mit dem Busshuttle oder dem Halltal-Taxi möglich (weitere Infos).

Mit Bus & Bahn: Mit der Bahn von München Hauptbahnhof nach Innsbruck (Fahrplan und Buchung). Von Innsbruck Hauptbahnhof mit der S1 nach Hall in Tirol und von Hall weiter mit der Bus-Linie 3 zur Haltestelle Eichat b.Hall Bettelwurfsiedlung (zur Fahrplanauskunft).

Aufstieg: In 3 ½ Stunden vom Parkplatz am Halltaleingang über die zweite Ladhütte im Halltal (1380 Höhenmeter).

Wegbeschreibung: Vom Halltaleingang bei Absam spazieren wir über die Straße oder den Fluchtsteig ins Halltal, bis kurz vorm Bettelwurfeck rechts der Weg 222 zur Bettelwurfhütte abzweigt. Wir überqueren den Weißenbach, passieren ein Waldstück und wandern über Latschengassen hinauf zur Bettelwurfreise. Über das Kar erreichen wir den Gamsgufel und einen Rastplatz mit einer Sitzgelegenheit. Danach steigen wir auf schottrigem Untergrund in Kehren weiter aufwärts und verlassen später das Kar linkshaltend über ein mit Drahtseilen und Tritthilfen gesichertes Band. Durch Latschen gewinnen wir weiter an Höhe (teils kurze Kraxeleinlagen) und gelangen zum Juchezer. Weiter in nördlicher Richtung kommen wir zu einer Felsstufe, die wir entlang der Drahtseilsicherung überklettern. Zu guter Letzt geht es über den flacheren Steig hinüber zur Bettelwurfhütte.

Passende Wanderkarten bei Amazon.de:
Bergtouren:
Klettersteig:
Übergänge:
Öffnungszeiten:
Geöffnet von Anfang Juni bis Anfang Oktober.
Kontaktdaten:
Telefon: +43 (0)5223/53353
Internet: Hütten-Homepage
Inhaber: OeAV Sektion Innsbruck
Übernachtung:
Betten: 34
Lager: 28
Winterraum: 6 Lager (offen)


Bettelwurfhütte-Galerie:

Karte vergrößern
Hüttenbuch
Gesamtbewertung der Hütte „Bettelwurfhütte“:
sehr empfehlenswert
Im Durchschnitt 5 von 5 (1 Bewertung)
Letzter Eintrag (von Didi):
19.06.11    [weiter]

weiter zum Hüttenbuch

Touren in der Umgebung:

Österreich Karwendel
Großer Bettelwurf
Großer Bettelwurf (2725 m)
Österreich Karwendel
Hahnkampl
Hahnkampl (2080 m)
Österreich Karwendel
Mahnkopf
Mahnkopf (2094 m)
Österreich Karwendel
Gamsjoch
Gamsjoch (2452 m)
Österreich Karwendel
Lamsenspitze
Lamsenspitze (2508 m)
Österreich Karwendel
Sonnjoch
Sonnjoch (2457 m)
Österreich Karwendel
Vom Hafelekar über den Goetheweg zur Pfeishütte
Vom Hafelekar über den Goetheweg zur Pfeishütte
Österreich Karwendel
Satteljoch
Satteljoch (1935 m)
Österreich Karwendel
Kompar
Kompar (2011 m)
Österreich Karwendel
Sonnjoch
Sonnjoch (2457 m)
Österreich Karwendel
Rappenspitze
Rappenspitze (2223 m)
Österreich Tuxer Alpen
Hirzer
Hirzer (2725 m)
Österreich Karwendel
Torscharte
Torscharte (1815 m)
Österreich Karwendel
Durch die Wolfsklamm bei Stans zum Wallfahrtsort St. Georgenberg
Durch die Wolfsklamm bei Stans zum Wallfahrtsort St. Georgenberg
Österreich Tuxer Alpen
Gilfert
Gilfert (2506 m)
Österreich Tuxer Alpen
Grafennsspitze
Grafennsspitze (2619 m)
Österreich Karwendel
Gütenberg
Gütenberg (1666 m)
Österreich Karwendel
Mondscheinspitze
Mondscheinspitze (2106 m)
Österreich Karwendel
Seebergspitze
Seebergspitze (2085 m)
Österreich Karwendel
Winterwandern im Falzthurntal
Winterwandern im Falzthurntal
Österreich Karwendel
Vorderskopf
Vorderskopf (1858 m)
Österreich Karwendel
Pleisenspitze
Pleisenspitze (2569 m)
Österreich Karwendel
Von Scharnitz zum Hallerangerhaus und zur Hallerangeralm
Von Scharnitz zum Hallerangerhaus und zur Hallerangeralm
Österreich Karwendel
Bärenkopf
Bärenkopf (1991 m)
Österreich Karwendel
Zäunlkopf
Zäunlkopf (1746 m)
Österreich Tuxer Alpen
Kellerjoch
Kellerjoch (2344 m)
Deutschland Karwendel
Schafreuter
Schafreuter (2102 m)
Österreich Rofangebirge
Rofanspitze
Rofanspitze (2259 m)
Österreich Rofangebirge
Rofanspitze
Rofanspitze (2259 m)
Österreich Rofangebirge
Rosskopf
Rosskopf (2246 m)
Österreich Rofan
Haidachstellwand
Haidachstellwand (2192 m)
Österreich Rofan
Haidachstellwand
Haidachstellwand (2192 m)