Chiemgauer Alpen

Zwieselalm (1386 m)

Zwieselalm

Die Zwieselalm liegt in den östlichen Chiemgauer Alpen auf der Südseite des Staufen-Gebirgsstocks

Die Zwieselalm, auch Zwieselhaus genannt, liegt oberhalb von Bad Reichenhall auf der Südseite des Staufenstocks am Fuße des Zwiesels. Am schnellsten gelangt man vom Parkplatz Jochberg bei Schneizelreuth zur Zwieselalm. Für den Anstieg muss man mit einer Gehzeit von 1 ½ Stunden rechnen. Der Weiterweg zum Zwiesel dauert von der Alm etwa eine Stunde. Die Zwiesel-Besteigung lässt sich gut mit einem Abstecher zum Zennokopf und mit der etwas anspruchsvolleren Überschreitung des Gamsknogels kombinieren. Der Übergang zum Reichenhaller Haus und den Hochstaufen über die Bartlmahd dauert etwa zwei Stunden. Die Hütte ist auch eine willkommene Einkehrmöglichkeit für Wanderer, die am Maximiliansweg unterwegs sind. Der Weitwanderweg beginnt am Königssee und endet am Bodensee. Die Zwieselalm wird dabei auf der Etappe von Inzell nach Bad Reichenhall passiert. Von der Alm genießt man einen freien Tiefblick auf Bad Reichenhall und einen Nahblick auf die Berchtesgadener Alpen. Neben dem Almgebäude befindet sich das Kaiser-Wilhelm-Haus. Dies wurde zu Beginn des 20. Jahrhunderts zu Ehren von Kaiser Wilhelm II. erbaut. Der damalige Prinz und spätere Kaiser des Deutschen Reiches stattete während seiner Kur in Bad Reichenhall der Zwieselalm einen Besuch ab. Geöffnet ist die Zwieselalm von Mitte Mai bis Mitte Oktober. Nach Voranmeldung ist auf der Alm eine Übernachtung möglich.

Anfahrt: Autobahn München - Salzburg, Ausfahrt Siegsdorf, weiter Richtung Inzell. Über Inzell bis nach Weißbach. In Weißbach noch vor dem Ortsende links Richtung Jochberg und der asphaltierten Straße folgen, bis man gegen Ende der Straße auf den Jochberg-Parkplatz trifft.

Mit Bus & Bahn: Mit dem Meridian Richtung Salzburg von München Hauptbahnhof über Rosenheim nach Freilassing und weiter mit der Regionalbahn nach Bad Reichenhall. Von Bad Reichenhall mit der RVO-Bus-Linie 9526 Richtung Inzell zur Haltestelle „Weißbach Alpenhotel“ (Fahrplan und Buchung). Von dort zu Fuß in gut 1 Stunde über die Jochbergstraße zum Parkplatz Jochberg. Alternativ spaziert man von Bahnhof Bad Reichenhall in 30 Minuten nach Karlstein und steigt von dort innerhalb von 2 ½ Stunden zur Zwieselalm auf. Mit dem Bayern-Ticket fahren bis zu 5 Personen für 25 Euro + 6 Euro je Mitfahrer nach Weißbach.

Aufstieg: In 1 ½ Stunden vom Jochberg-Parkplatz (550 Höhenmeter).

Wegbeschreibung: Vom Parkplatz bei Jochberg folgen wir dem breiten und mäßig steilen Fahrweg in nordöstlicher Richtung zur Zwieselalm (ausgeschildert). In einer Rechtskurve verlassen wir den Fahrweg nach links und steigen über Stufen und einen Waldpfad hinauf zu einem Wirtschaftweg. Diesem folgen wir ein Stück nordostwärts und biegen nach wenigen links in einen Waldpfad ein, der uns in Kehren zuerst nordwärts und später in nordwestlicher Richtung hinauf zur Zwieselalm führt.

Passende Wanderkarten bei Amazon.de:
Bergtouren:
  • Zwiesel (1782 m), 1 Stunde
  • Gamsknogel (1753 m), 1 ½ Stunden
  • Hochstaufen (1771 m) über die Bartelmahd, 2 Stunden

Übergang:
Öffnungszeiten:
Geöffnet von Mitte Mai bis Mitte Oktober.
Kontaktdaten:
Telefon: +49 (0)8651 / 3107
Inhaber: privat
Übernachtung:
Keine Übernachtung möglich.


Zwieselalm-Galerie:

Karte vergrößern
Alpenregion Tegernsee Schliersee
Hüttenbuch
Letzter Eintrag (von Freunde der Zwieselalm):
31.05.14  Zur Zeit sind keine Übernachtungsmöglichkeiten! Mai 2014 .......  [weiter]

weiter zum Hüttenbuch

Touren in der Umgebung:

Deutschland Chiemgauer Alpen
Zwiesel
Zwiesel (1782 m)
Deutschland Chiemgauer Alpen
Hochstaufen
Hochstaufen (1771 m)
Deutschland Berchtesgadener Alpen
Predigtstuhl
Predigtstuhl (1613 m)
Deutschland Chiemgauer Alpen
Hochstaufen
Hochstaufen (1771 m)
Deutschland Chiemgauer Alpen
Teisenberg
Teisenberg (1333 m)
Deutschland Chiemgauer Alpen
Großer Kienberg
Großer Kienberg (1594 m)
Deutschland Chiemgauer Alpen
Rauschberg
Rauschberg (1645 m)
Österreich Chiemgauer Alpen
Sonntagshorn
Sonntagshorn (1961 m)
Österreich Chiemgauer Alpen
Sonntagshorn
Sonntagshorn (1961 m)
Deutschland Chiemgauer Alpen
Hörndlwand
Hörndlwand (1684 m)
Deutschland Berchtesgadener Alpen
Toter Mann
Toter Mann (1392 m)
Deutschland Berchtesgadener Alpen
Hochkalter
Hochkalter (2607 m)
Deutschland Chiemgauer Alpen
Hochfelln
Hochfelln (1671 m)
Deutschland Chiemgauer Alpen
Haaralmschneid
Haaralmschneid (1594 m)
Deutschland Berchtesgadener Alpen
Salzburger Hochthron
Salzburger Hochthron (1852 m)
Deutschland Berchtesgadener Alpen
Kneifelspitze
Kneifelspitze (1189 m)
Deutschland Chiemgauer Alpen
Hochfelln
Hochfelln (1674 m)
Deutschland Chiemgauer Alpen
Rodeln bei Maria Eck
Rodeln bei Maria Eck
Deutschland Berchtesgadener Alpen
Wanderung durch die Wimbachklamm zum Wimbachschloss
Wanderung durch die Wimbachklamm zum Wimbachschloss
Deutschland Berchtesgadener Alpen
Watzmann
Watzmann (2713 m)
Deutschland Berchtesgadener Alpen
Grünstein
Grünstein (1304 m)
Deutschland Chiemgauer Alpen
Dürrnbachhorn
Dürrnbachhorn (1776 m)
Deutschland Berchtesgadener Alpen
Grünstein-Klettersteig
Grünstein-Klettersteig (1304 m)
Deutschland Berchtesgadener Alpen
Grünstein
Grünstein (1304 m)
Österreich Chiemgauer Alpen
Fellhorn
Fellhorn (1765 m)
Österreich Loferer Steinberge
Mitterhorn
Mitterhorn (2506 m)
Deutschland Berchtesgadener Alpen
Jenner
Jenner (1874 m)
Deutschland Hagengebirge
Schneibstein
Schneibstein (2276 m)
Deutschland Berchtesgadener Alpen
Hohes Brett
Hohes Brett (2341 m)
Deutschland Berchtesgadener Alpen
Hoher Göll
Hoher Göll (2522 m)
Österreich Chiemgauer Alpen
Steinplatte
Steinplatte (1869 m)
Österreich Salzkammergut-Berge
Gaisberg
Gaisberg (1287 m)