Chiemgau

Ratzinger Höhe von Rimsting über den Erlebnisweg

1
Tourdaten:
Gesamtgehzeit:  3:00 h
222 Höhenmeter
10,6 Kilometer

Ratzinger Höhe im Chiemgau - Wanderung von Rimsting über den Erlebnisweg zum Rimistinger Mammut, zum Aussichtsturm und zum Berggasthof Weingarten

Charakter: Leichte Wanderung, auf der gut 200 Höhenmeter überwunden und knapp 11 Kilometer zurückgelegt werden. Die Tour führt über breite Feld- und Forstwege, kleine Wald- und Wiesenpfade sowie über wenig befahrene, asphaltierte Straßen. Bei moderater Schneelage eignet sich der Erlebnisweg auch als Winterwanderung.

Anfahrt: Über die Autobahn München - Salzburg zur Ausfahrt Bernau am Chiemsee. Nach der Ausfahrt in Richtung Prien am Chiemsee halten und der Staatsstraße nach Prien folgen. Nach dem Ortszentrum am Kreisverkehr rechts Richtung Rimsting abbiegen und weiter nach Rimsting fahren. In Rimsting kurz vor der Kirche links in den Kirchplatz einbiegen. An der Kirche finden sich begrenzte Parkmöglichkeiten. Weitere Parkplätze stehen am Friedhof zur Verfügung. Dazu der Straße weiter folgen und nach einer Rechtskurve links in die Oberdorfstraße einbiegen. Bei der nächsten Möglichkeit rechts und gleich wieder links halten und über die Piste zum Friedhof hinauf fahren.

Mit Bus & Bahn: Mit dem Meridian oder der Bahn von München nach Bad Endorf. Von Bad Endorf mit der Bus-Linie 9414 (Richtung Prien am Chiemsee) zur Haltestelle Rimsting Ort (Fahrplan und Buchung). Mit dem Bayern-Ticket fahren bis zu 5 Personen für 26 Euro + 8 Euro je Mitfahrer nach Rimsting.

Geo-Koordinaten des Ausgangspunkts:
47.879052, 12.334342 (in Google Maps öffnen)

Passende Wanderkarten bei Amazon.de:
Von Rimsting führt mit dem beschilderten Erlebnisweg eine abwechslungsreiche und familiengerechte Wanderroute hinauf zur Ratzinger Höhe. Der Höhenrücken zwischen dem Simssee und dem Chiemsee erlaubt einen wunderbaren Ausblick auf die Bergwelt der Chiemgauer Alpen. Das herrliche Panorama erlebt man nicht erst am Aussichtspunkt Ratzinger Höhe sowie am Aussichtsturm, sondern bereits schon während des sonnenverwöhnten Aufstiegs. Kurz nach Beginn der Wanderung trifft man im Ur-Priental auf das Rimstinger Mammut. Das aus Holz gerfertigte Mammut samt Jungtier vermittelt einen Eindruck über die Größe der gewaltigen Tiere, die einst im Chiemgau heimisch waren. Fehlen darf natürlich auch nicht eine Einkehrmöglichkeit. Diese findet man mit dem Berggasthof Weingarten, von dessen Panoramaterrasse sich vor dem Abstieg nocheinmal der schöne Alpenblick genießen lässt. Kinder können sich am großen Spielplatz des Gasthofs die Zeit vertreiben.

Wegbeschreibung: Vom Parkplatz am Friedhof gehen wir über die Zufahrtsstraße zurück zur Querstraße, biegen rechts und bei der nächsten Möglichkeit gleich wieder rechts ab (Wegweiser „Erlebnisweg Ratzinger Höhe“). Wenig später halten wir uns an der folgenden Gabelung nochmals rechts und schlagen einen Karrenweg ein, der uns durch ein Waldstück bergab leitet. Nach den Bäumen betreten wir die weite Fläche des Ur-Prientals, überqueren den Westenbach und erreichen das hölzerne Rimstinger Mammut mit seinem Jungtier. Von den beiden Mammuts führt uns der Weg in westlicher Richtung zu einem Marterl mit einer Sitzbank und von dort in den Wald hinein. Wir wandern ein Stück bergauf und steuern nach dem Waldstück auf den Weiler Huben zu. Am Weiler treffen wir auf eine Landstraße und überqueren diese.

Auf der gegenüberliegenden Straßenseite schlagen wir einen Wiesenweg ein, der uns zu einem nächsten Waldstück bringt. Wir folgen dem Waldrand linkshaltend ein paar Meter und tauchen dann in den schattigen Wald ein. Dort treffen wir auf den Platz der Ruhe, der mit seinem Holzbänken zu einer kleinen Rast einlädt. Im Anschluss steigen wir über den Waldpfad weiter in südwestlicher Richtung bergauf und erreichen wiederum den Waldrand. Wir folgen dem Waldrand westwärts und erkennen schon bald rechts über uns das erste Gebäude des Weilers Osterhofen. Auf Höhe des Hauses vollzieht unser Pfad einen Rechtsknick und leitet uns zum Gebäude und zu einer Querstraße hinauf. Nun wenden wir uns nach links, biegen an der ersten Verzweigung rechts und gleich darauf bei der zweiten Möglichkeit links ab.

Ein Teerweg führt uns ins westlicher Richtung bergauf und wir erreichen wenig später eine Querstraße. Nun biegen wir rechts ab (Wegweiser „Aussichtspinkt Ratzinger Höhe, Schaubienenstand“) und wandern nordwärts. Dabei passieren wir einen Rastplatz und kommen wenig später zum Weiler Dirnberg. In Dirnberg spazieren wir an der Brennerei Fritznhof vorbei, der im Hofladen Schnäpse, Liköre und Essig zum Verkauf anbietet. Gleich nach dem Fritznhof gelangen wir zu einer Verzweigung und biegen links ab. Nun folgen wir dem Teerweg immer geradeaus, passieren eine Sitzbank und erreichen nach einem kleinen Waldstück den Abzweig zum Schaubienenstand. Zurück an der Straße, findet sich kurz nach dem Abzweig zum Schaubienenstand linker Hand der Weg zum Aussichtspunkt Ratzinger Höhe (694 m), den wir nach wenigen Schritten erreichen.

Am Aussichtspunkt genießen wir den fantastischen Blick zu den Chiemgauer Alpen mit dem Staufenstock, mit Hochfelln und Hochgern und mit der Kampenwand. Wir gehen zurück zur Teerstraße, wenden uns nach links und folgen dieser zu einer Verzweigung. Nun biegen wir rechts ab (Wegweiser „Aussichtsturm über Kapelle Gattern“) und verlassen den Teerweg nach wenigen Metern gleich wieder linkshaltend über einen Waldpfad in Richtung Kapelle Gattern. Sobald wir das kleine Waldstück hinter uns gelassen haben, wenden wir uns nach rechts und folgen dem Waldrand auf die bereits sichtbare Kapelle zu. Von der Kapelle leitet uns ein Wiesenweg in südwestlicher Richtung zum Weiler Ratzing. Dort folgen wir dem Weg immer geradeaus zwischen den Höfen hindurch und treffen nach dem Weiler auf die Greimhartinger Straße.

Nun folgen wir der Teerstraße rechtshaltend in südwestlicher Richtung. Vor uns erblicken wir nun auch die Ausläufer des Mangfallgebirges mit dem Wendelstein und dem Breitenstein, rechter Hand schauen wir zum Simssee hinunter. Die Straße leitet uns leicht bergab und vollzieht dabei einen Linksbogen. Nach der Linkskurve zweigt linker Hand ein beschilderter Feldweg ab, über den wir innerhalb weniger Minuten den Aussichtsturm auf der Ratzinger Höhe erreichen. Wir steigen zum obersten Stockwerk des Turms, der seinen ersten Einsatz auf der Landesgartenschau in Rosenheim hatte, hinauf und genießen nocheinmal die wunderbare Aussicht auf die Chiemgauer Alpen.

Rückweg: Nach dem Verlassen des Aussichtsturmes geht es über den Hinweg zurück zur Greimhartinger Straße. Den Weiler Ratzing lassen wir nun links liegen und folgen der Straße an einem Wanderparkplatz vorbei. Kurz nach dem Parkplatz erreichen wir ein Waldstück und wir verlassen die Straße in einem Gefälle linkshaltend (Wegweiser „Weingarten, Rimsting“). Ein kleiner Pfad leitet uns am Waldrand entlang und zum Berggasthof Weingarten hinunter. Am Berggasthof gehen wir am Kinderspielplatz vorbei und kommen zu einer Querstraße. Nun wenden wir uns nach links und erreichen die Verzweigung, die wir vom Hinweg her schon kennen. Am Abzweig biegen wir rechts ab und folgen dem uns bekannten Weg hinunter nach Rimsting.

Einkehrmöglichkeit:
Berggasthof Weingarten (648 m), Tel. +49 (0)8051/1775. Ganzjährig geöffnet von Mittwoch bis Sonntag, Montag und Dienstag Ruhetag. Warme Küche von 11:30 bis 20:30 Uhr.

  Höhe Gehzeit Gesamt Ziel
573 m - 635 m + 0:40 0:40 Osterhofen
635 m - 694 m + 0:20 1:00 Aussichtspunkt Ratzinger Höhe
694 m - 647 m + 0:40 1:40 Aussichtsturm Ratzinger Höhe
647 m - 648 m + 0:35 2:15 Berggasthof Weingarten
648 m - 573 m + 0:45 3:00 Rimsting

Autor: Didi Hackl
zu den Bildern

Karte vergrößern
Download GPS-Track
Wanderbuch
Es ist noch kein Eintrag vorhanden.

Jetzt ins Wanderbuch schreiben



Touren in der Umgebung:

Deutschland Chiemgauer Alpen
Reifenberg
Reifenberg (995 m)
Deutschland Chiemgauer Alpen
Riesenberg
Riesenberg (1444 m)
Deutschland Chiemgauer Alpen
Hochries
Hochries (1569 m)
Deutschland Chiemgauer Alpen
Laubenstein
Laubenstein (1351 m)
Deutschland Chiemgauer Alpen
Erlbergkopf
Erlbergkopf (1134 m)
Deutschland Chiemgauer Alpen
Erlbergkopf
Erlbergkopf (1134 m)
Deutschland Chiemgauer Alpen
Rund um den Haindorfer Berg
Rund um den Haindorfer Berg
Deutschland Chiemgauer Alpen
Rodeln an der Maisalm
Rodeln an der Maisalm
Deutschland Chiemgauer Alpen
Kampenwand
Kampenwand (1669 m)
Deutschland Chiemgauer Alpen
Hochries
Hochries (1569 m)
Deutschland Chiemgauer Alpen
Kampenwand Panoramaweg
Kampenwand Panoramaweg
Deutschland Chiemgauer Alpen
Scheibenwand
Scheibenwand (1598 m)
Deutschland Chiemgauer Alpen
Hochplatte
Hochplatte (1586 m)
Deutschland Chiemgauer Alpen
Weitlahnerkopf
Weitlahnerkopf (1615 m)
Deutschland Chiemgauer Alpen
Sonnwendwand
Sonnwendwand (1512 m)
Deutschland Chiemgauer Alpen
Klausenberg
Klausenberg (1548 m)
Deutschland Chiemgauer Alpen
Hochries
Hochries (1569 m)
Deutschland Chiemgauer Alpen
Feichteck
Feichteck (1514 m)
Deutschland Chiemgauer Alpen
Hochgern
Hochgern (1748 m)
Deutschland Chiemgauer Alpen
Schachenberg
Schachenberg (1076 m)
Deutschland Chiemgauer Alpen
Heuberg
Heuberg (1338 m)
Deutschland Chiemgauer Alpen
Feichteck
Feichteck (1514 m)
Deutschland Chiemgauer Alpen
Heuberg
Heuberg (1338 m)
Österreich Chiemgauer Alpen
Wanderung von Gammern zur Schwarzrieshütte
Wanderung von Gammern zur Schwarzrieshütte
Deutschland Chiemgauer Alpen
Tristmahlnschneid
Tristmahlnschneid (1452 m)
Deutschland Bayerisches Alpenvorland
Entenweiherweg - Wanderung von Rott am Inn
Entenweiherweg - Wanderung von Rott am Inn
Deutschland Chiemgauer Alpen
Dandlbergalm vom Neubeurer See
Dandlbergalm vom Neubeurer See
Deutschland Chiemgauer Alpen
Taubensee über den Luftbodensteig
Taubensee über den Luftbodensteig
Deutschland Chiemgauer Alpen
Rodeln bei Maria Eck
Rodeln bei Maria Eck
Deutschland Chiemgauer Alpen
Hochfelln
Hochfelln (1674 m)
Deutschland Chiemgauer Alpen
Geigelstein
Geigelstein (1808 m)
Deutschland Chiemgauer Alpen
Winterwandern und Rodeln an der Priener Hütte
Winterwandern und Rodeln an der Priener Hütte