Riesenhütte (1346 m)

Chiemgauer Alpen

Riesenhütte
Achtung: Die Riesenhütte bleibt bis vsl. 2019 geschlossen. Weitere Infos...

Auf der Riesenalm in den Chiemgauer Alpen thront mit der Riesenhütte eine kleine Alpenvereinshütte, die sich zu jeder Jahreszeit als ein attraktives und gut besuchtes Ziel entpuppt. Im Sommer dient die Hütte als Stützpunkt für ausgedehnte Kammwanderungen über den Klausenberg und den Spitzstein zum Spitzsteinhaus. Im Winter wird die Forststraße, die sich von der Lederstube bei Frasdorf heraufzieht, als Rodelbahn genutzt und geschätzt. Schlitten können an der Hütte für 4 Euro geliehen werden, die Abfahrtsgaudi ist inklusive. Auch für konditionsstarke Kinder ist eine Wanderung zur Riesenhütte gut geeignet.

Anfahrt:
Autobahn München - Salzburg Ausfahrt Frasdorf, nach Frasdorf hineinfahren, im Ort links in die Sagbergstraße, an einem Abzweig rechts Richtung Lederstube und bis zum Ende der Straße weiterfahren. Ist der kostenlose Parkplatz der Frasdorfer Hütte belegt, kann das Auto am Parkplatz daneben abgestellt werden (2 Euro Parkgebühr pro Tag).

Aufstieg: 2 - 2 ¼ Stunden vom Parkplatz Lederstube bei Frasdorf (700 Höhenmeter)

Passende Wanderkarte bei Amazon.de:
Kompasskarte 10 - Chiemsee, Chiemgauer Alpen (1:50 000)

Wanderungen:
Riesenberg (1444 m), 20 Minuten
Laubenstein (1351 m), 1 Stunde
Hochries (1568 m), ¾ Stunde
Spitzstein (1596 m), 3 - 3 ½ Stunden

Übergänge:
Hochrieshütte (1568 m), ¾ Stunde
Spitzsteinhaus (1252 m) über Klausenberg und Spitzstein, 3 ½ - 4 Stunden
Frasdorfer Hütte (945 m), ¾ - 1 Stunde

Riesenhütte-Galerie:

Links der Hochries, rechts die RiesenhütteRiesenhütteSchild am Hütteneingang
 
Riesenhütte am RiesenbergDie Hütten auf der RiesenalmRiesenhütte