Chiemgauer Alpen

Staffn-Alm (1050 m)

Staffn-Alm

Die Staffn-Alm in den Chiemgauer Alpen liegt unweit der Talstation der Hochplattenbahn

Am Fuße des bewaldeten Staffen thront die beinahe ganzjährig bewirtschaftete Staffn-Alm. Die Alm ist ein beliebtes Ausflugsziel in den Chiemgauer Alpen. Durch ihre Nähe zur Bergstation der Hochplattenbahn ist sie sehr leicht zu erreichen. Nach Fahrt mit dem Sessellift trennen einen nicht einmal mehr 5 Minuten Gehzeit von der Alm. Ohne Aufstiegshilfen gelangt man vom Parkplatz der Hochplattenbahn innerhalb von 1 ¼ Stunden hinauf zur Staffn-Alm. Wer noch einen Gipfel erklimmen möchte, der erreicht in weiteren 1 ½ Stunden über die Hochplattenalm die Chiemgauer Hochplatte (1586 m). Der Anstieg bis zum Gipfelaufbau ist leicht und leitet über Forstwege. Am Gipfel ist in den schrofigen Latschengassen etwas Trittsicherheit notwendig. Die Hochplatte eignet sich hervorragend für eine Bike & Hike-Tour. Für Familien empfiehlt sich eine Begehung des Bergwalderlebniswegs Staffen. Auf der gut 4 Kilometer langen Strecke finden sich 20 Stationen zum Spielen und Lernen. Für den Bergwalderlebnisweg sollte man eine Gehzeit von 2 ½ Stunden einplanen. Direkt an der Alm gibt es einen großen Kinderspielplatz und auch einen Drachenfliegerstartplatz. Hungrige Wanderer können sich auf der Staffn-Alm mit warmen bayerischen Gerichten, kalten Brotzeiten und hausgemachten Kuchen stärken. Geöffnet ist die Alm täglich von 1. Mai bis Ende Oktober und vom 25. Dezember bis 6. Januar. Vom 7. Januar bis zum dritten Sonntag im März ist Montag und Dienstag Ruhetag (außer an Fasching).

Anfahrt:
Über die Autobahn München - Salzburg zur Ausfahrt Bernau am Chiemsee. Nach der Ausfahrt im Kreisverkehr links Richtung Bernau und über Bernau und Rottau nach Grassau fahren. In Grassau beim Kreisverkehr geradeaus weiter Richtung Marquartstein halten und kurz nach dem Ortsendeschild von Grassau rechts Richtung Hochplattenbahn und Piesenhausen abbiegen. In Piesenhausen trifft man auf eine Querstraße und biegt dort rechts ab. Über Niedernfels zum Wanderparkplatz bei der Hochplattenbahn fahren und dort das Auto abstellen.

Mit Bus & Bahn: Mit dem Meridian Richtung Salzburg von München Hauptbahnhof über Rosenheim nach Übersee. Von Übersee weiter mit der Bus-Linie 9509 Richtung Ettenhausen zur Haltestelle Rathaus, Marquartstein (Fahrplan und Buchung). Von dort zu Fuß in 30 Minuten (2,0 km) über die Loitshauser Straße, über Piesenhausen und Niedernfels zur Talstation der Hochplattenbahn. Mit dem Bayern-Ticket fahren bis zu 5 Personen für 25 Euro + 6 Euro je Mitfahrer nach Marquartstein.

Aufstieg: Vom Parkplatz an der Talstation der Hochplattenbahn in 1 ¼ Stunden (450 Höhenmeter), alternativ von der Bergstation der Hochplattenbahn in 3 Minuten.

Wegbeschreibung: Mit Blickrichtung zur Talstation der Hochplattenbahn gehen wir zum linken Rand des Parkplatzes und treffen dort auf den Forstweg Richtung Staffn-Alm (Wegweiser „Hochplatte, Kampenwand“). Wir schlagen den breiten Forstweg ein, der uns in westlicher Grundrichtung in einigen Kehren bergauf bringt. Nach einer Gehzeit von 20 Minuten kommen wir zu einer Verzweigung und biegen dort links ab (Wegweiser „Staffn-Alm, Hochplatte, Kampenwand“). Der nun schmälere Forstweg leitet uns steil durch schattigen Bergwald in südlicher Richtung aufwärts. Nach einer Linkskurve und einer Rechtskehre wandern wir nun in moderater Steigung westwärts. Später wendet sich der Weg nach Norden und wir überqueren einige Bachgräben. Zu guter Letzt erreichen wir kurz vor der Bergstation der Hochplattenbahn eine Weggabelung. Wir lassen den direkten Weg zur Hochplatte links liegen und gehen geradeaus weiter. Kurz vor der Bergstation wenden wir uns nach links und treffen wenige Minuten später auf die Staffn-Alm.

Passende Wanderkarten bei Amazon.de:
Bergtouren:
Übergänge:
  • Piesenhausener Hochalm (1360 m), 1 ½ Stunden

Öffnungszeiten:
Von 1. Mai bis Ende Oktober und vom 25. Dezember bis 6. Januar täglich geöffnet. Vom 7. Januar bis zum dritten Sonntag im März Montag und Dienstag Ruhetag (außer Rosenmontag und Faschingsdienstag).
Kontaktdaten:
Telefon: +49 (0)8641/7740
Telefax: +49 (0)8641/696198
Internet: Hütten-Homepage
Inhaber: privat
Übernachtung:
Keine Übernachtung möglich.


Staffn-Alm-Galerie:

Hüttenbuch
Es ist noch kein Eintrag im Hüttenbuch vorhanden.

Jetzt ins Hüttenbuch schreiben

Touren in der Umgebung:

Chiemgauer Alpen
Hochplatte (1586 m)
Chiemgauer Alpen
Hochgern (1748 m)
Chiemgauer Alpen
Erlbergkopf (1134 m)
Chiemgauer Alpen
Erlbergkopf (1134 m)
Chiemgauer Alpen
Kampenwand (1669 m)
Chiemgauer Alpen
Rodeln an der Maisalm
Chiemgauer Alpen
Rund um den Haindorfer Berg
Chiemgauer Alpen
Kampenwand Panoramaweg
Chiemgauer Alpen
Scheibenwand (1598 m)
Chiemgauer Alpen
Hochries (1569 m)
Chiemgauer Alpen
Weitlahnerkopf (1615 m)
Chiemgauer Alpen
Sonnwendwand (1512 m)
Chiemgauer Alpen
Klausenberg (1548 m)
Chiemgauer Alpen
Sonnwendköpfl (1279 m)
Chiemgauer Alpen
Riesenberg (1444 m)
Chiemgauer Alpen
Hochries (1569 m)
Chiemgauer Alpen
Laubenstein (1351 m)
Chiemgauer Alpen
Wetterkreuz (1061 m)
Chiemgauer Alpen
Rudersburg (1430 m)
Chiemgauer Alpen
Schachenberg (1076 m)
Chiemgauer Alpen
Tristmahlnschneid (1452 m)
Chiemgauer Alpen
Haaralmschneid (1594 m)
Chiemgauer Alpen
Hochfelln (1671 m)
Chiemgauer Alpen
Rodeln bei Maria Eck
Chiemgauer Alpen
Harauer Spitze (1117 m)
Chiemgauer Alpen
Geigelstein (1808 m)
Chiemgauer Alpen
Brennkopf (1353 m)
Chiemgauer Alpen
Lochner Horn (1448 m)
Chiemgauer Alpen
Von Walchsee über die Ottenalm und Edernalm nach Kössen
Chiemgauer Alpen
Rodeln an der Ottenalm am Walchsee
Chiemgauer Alpen
Geigelstein (1808 m)
Chiemgauer Alpen
Winterwandern und Rodeln an der Priener Hütte